NIEDERLANDE

Ex-Herthaner Peter Niemeyer neuer Cotrainer in Enschede

Peter Niemeyer, ehemaliger Kapitän von Hertha BSC, beginnt seine Trainer-Karriere bei seinem ersten Klub FC Twente Enschede

Die letzte Station der aktiven Karriere von Peter Niemeyer war von 2015 bis 2018 der SV Darmstadt

Die letzte Station der aktiven Karriere von Peter Niemeyer war von 2015 bis 2018 der SV Darmstadt

Foto: Huebner/Ulrich / imago/

Berlin. Peter Niemeyer (35) wird an der Seite vom Cheftrainer Gonzalo Garcia neuer Cotrainer beim FC Twente Enschede. Twente ist als überlegener Tabellenführer der zweiten holländischen Liga in diesem Sommer in die Eredivisie zurück gekehrt.

Niemeyer hat von 2003 bis 2007 für Twente gespielt und von 2010 bis 2015 für Hertha BSC. Nach seinem Karriereende im Sommer 2018 - die letzte Station war der SV Darmstadt - hat Niemeyer bei mehreren Vereinen hospitiert­, darunter auch in Enschede

Auf der Homepage von Twente wird Niemeyer zitiert: „Es fühlt sich gut an, diesen Schritt in dem Verein zu machen, der mir als Spieler viel gebracht hat. Ich bin dem FC Twente für das Vertrauen dankbar, das der Verein in mich setzt.“

Niemeyer war Kapitän der Aufstiegsmannschaft 2012/13

Niemeyer war nach drei Jahren bei Werder Bremen 2010 nach Berlin gewechselt. Er hat für Hertha BSC 121 Spiele absolviert und war ein sehr respektierter Kapitän der Aufstiegsmannschaft von 2012/13 unter Trainer Jos Luhukay.

Eigentlich hat Niemeyer bei Hertha noch einen Jahres-Vertrag in einer noch zu definierenden Funktion offen. Den wird er aber bis auf weiteres nicht antreten. Zu diesem Thema ist der ehemalige Defensivspieler mit Hertha-Manager Michael Preetz in Kontakt. Niemeyer ist regelmäßig in Berlin, weil seine Frau mit den Kindern hier lebt.