Hertha BSC

Pal Dardai: „Für das Wir-Gefühl brauchen wir neues Stadion“

Nachdem der Traum von einer Arena neben dem Olympiastadion vorerst geplatzt ist, hält Coach Dardai ein emotionales Plädoyer pro Neubau

Seit 1997 bei Hertha: Cheftrainer Pal Dardai.

Seit 1997 bei Hertha: Cheftrainer Pal Dardai.

Foto: Andreas Gora / dpa

Berlin.  Die komplizierte Debatte um Herthas Stadion-Neubau lässt auch Cheftrainer Pal Dardai nicht kalt. Nachdem der Traum von einer neuen Fußball-Arena am Dienstag einen herben Dämpfer erhalten hatte, hielt er auf der Pressekonferenz am Donnerstag ein minutenlanges Plädoyer für das Projekt.

Mit Blick auf die Atmosphäre und die Unterstützung der Fans sagte er: „Für das Wir-Gefühl brauchen wir ein neues Stadion. Und besser wäre es hier gewesen.“

Dardai: „In neuem Stadion zehn Punkte mehr“

Mit besagtem „hier“ meinte Dardai den Wunsch-Bauplatz des Fußball-Bundesligisten – direkt neben dem Olympiastadion. Seit Dienstag scheint diese Variante jedoch vom Tisch. Grund ist der Widerstand der 24 Mietparteien in der angrenzenden Sportforumstraße, die für den Neubau weichen müssten. Die verantwortliche Wohnungsbaugenossenschaft 1892 hat die Gespräche mit dem Klub für beendet erklärt.

Wie sehr Dardai, der von sich selbst sagt, in seinen Adern fließe blau-weißes Blut, diesen Entschluss bedauert, zeigte sein flammender Appell am Donnerstag.

Ab 12:25 Minuten spricht Pal Dardai über das Thema Stadion

Ungarn als Paradebeispiel

Eindrücklich erzählte der Ungar von der Entwicklung des Nationalteams in seinem Heimatland. Dort habe sich die Atmosphäre bei Länderspielen stark verändert. Wo früher auf den Rängen eher Skepsis herrschte, sei nun Euphorie spürbar, etwa beim 2:1-Erfolg der Ungarn gegen Kroatien Ende März, bei dem Dardai im Stadion war. „Wenn du eine andere Atmosphäre hast, sieht auch ein Scheiß-Spiel besser aus“, meinte der Ex-Profi.

Eine ähnliche Entwicklung würde sich Dardai auch in Berlin wünschen. Er ist sich sicher: Statt im oft nicht mal halb gefüllten Olympiastadion in einer voll besetzten Fußball-Arena zu spielen, hätte unmittelbare Effekte auf den sportlichen Erfolg. „Wenn das Stadion mitmacht“, sagte Dardai, „holst du pro Saison zehn Punkte mehr.“