Bundesliga

Bericht: Aue-Stürmer Pascal Köpke wechselt zu Hertha BSC

Der Sohn von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke soll laut Informationen des "Kicker" nach Berlin wechseln.

Pascal Köpke jubelt nach einem Spiel für Erzgebirge Aue

Pascal Köpke jubelt nach einem Spiel für Erzgebirge Aue

Foto: dpa

Berlin/Aue. Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat sich nach "Kicker"-Informationen die Dienste des umworbenen Zweitliga-Stürmers Pascal Köpke von Erzgebirge Aue gesichert.

Der Wechsel könnte den Hauptstadt-Club demnach mehr als zwei Millionen Euro kosten - je nachdem, wie hoch die Beteiligung von früheren Vereinen des 22-Jährigen ausfällt. Um den Sohn von Bundestorwarttrainer Andreas Köpke hatten mehrere Vereine gebuhlt, Hannover 96 wähnte sich der Verpflichtung schon ganz nahe. Entsprechend enttäuscht reagierten die Niedersachsen: "Er hatte uns fest zugesagt und auch schon mehrmals mit Trainer André Breitenreiter gesprochen", sagte 96-Manager Horst Heldt dem "kicker".

Pascal Köpke steht seit 2016 bei Erzgebirge Aue unter Vertrag, stand in der abgelaufenen Zweitliga-Saison in allen 34 Spielen für die Sachsen auf dem Platz und erzielte dabei zehn Tore.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.