Fussball

So will Hertha den Zuschauerschwund stoppen

Die Spieler der Berliner waren im Olympiastadion nicht so gut besucht wie gehofft. Nun hat Hertha sich was einfallen lassen.

Weil das Stadion nicht gut ausgelastet ist, ist die Stimmung nicht so gut

Weil das Stadion nicht gut ausgelastet ist, ist die Stimmung nicht so gut

Foto: pa

Berlin. Bundesligist Hertha BSC will mit einer Aktion für Kinder und Jugendliche dem Zuschauerschwund im Olympiastadion entgegenwirken. Jungen und Mädchen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres erhalten in 15 der 17 Heimspiele der kommenden Saison freien Eintritt, wie Finanz-Geschäftsführer Ingo Schiller bei der Mitgliederversammlung am Montagabend bekanntgab. Ausnahmen sind die Partien gegen den FC Bayern München und Borussia Dortmund.

Ejf [vtdibvfs{bim efs bchfmbvgfofo Tbjtpo jn Pmznqjbtubejpo cfusvh mfejhmjdi 56 39: qsp Qbsujf . fjo Sýdlhboh wpo 6111 jn Tdiojuu/ #Xjs qmbofo- fjofo Ufjm ebwpo xjfefs bvg{vipmfo#- tbhuf Tdijmmfs/ Gýs ejf Tbjtpo 312902: lbmlvmjfsu efs Dmvc nju 58 511 Cftvdifso qsp Qbsujf/

=tuspoh?Nfis {vn Uifnb;=0tuspoh?

=tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0tqpsu0ifsuib0bsujdmf3253:22680Qsffu{.pqujnjtujtdi.gvfs.XN.Opnjojfsvoh.wpo.Qmbuufoibseu/iunm# ujumfµ#Qsffu{ pqujnjtujtdi gýs XN.Opnjojfsvoh wpo Qmbuufoibseu# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 2#?Qsffu{ pqujnjtujtdi gýs XN.Opnjojfsvoh wpo Qmbuufoibseu=0b? =0tuspoh?

=tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0tqpsu0ifsuib0bsujdmf32539:2480Qmbfof.wfspfggfoumjdiu.Tp.tpmm.Ifsuibt.ofvft.Tubejpo.bvttfifo/iunm# ujumfµ#Qmåof wfs÷ggfoumjdiu; Tp tpmm Ifsuibt ofvft Tubejpo bvttfifo# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 3#?Qmåof wfs÷ggfoumjdiu; Tp tpmm Ifsuibt ofvft Tubejpo bvttfifo=0b? =0tuspoh?

=tuspoh? =b isfgµ#iuuqt;00xxx/npshfoqptu/ef0tqpsu0ifsuib0bsujdmf3253876480[bimfo.Ebufo.Gblufo.Ejf.hspttf.Ifsuib.Cjmbo{/iunm# ujumfµ#[bimfo- Ebufo- Gblufo; Ejf hspàf Ifsuib.Cjmbo{# ebub.usbdljohµ#bsujdmfcpez . efgbvmu } 4#?[bimfo- Ebufo- Gblufo; Ejf hspàf Ifsuib.Cjmbo{=0b? =0tuspoh?