Fußball

Klinsmanns Sohn kommt zur Probe zu Hertha BSC

Torhüter Jonathan Klinsmann soll bei den Berlinern zehn Tage mittrainieren. Vielleicht kommt er als dritter Keeper für Hertha in Frage.

Jonathan Klinsmann im Tor der US-Auswahl

Jonathan Klinsmann im Tor der US-Auswahl

Foto: Masanori Inagaki / picture alliance/AP Images

Berlin.  Zwei seiner Torhüter-Talente hat Hertha BSC gerade verliehen, dafür könnte ein anderer junger Keeper bald verpflichtet werden. Sogar einer mit einem großen Namen. Jonathan Klinsmann, der Sohn von Fußball-Weltmeister Jürgen Klinsmann (20), wird demnächst beim Berliner Bundesligisten vorspielen. Wie die „BZ“ meldet, soll der Torhüter zehn Tage lang mit Hertha trainieren, und zwar ab dem 3. Juli. „Ja, das stimmt. wir wollen ihn kennenlernen, vor allem unser Torwarttrainer Zsolt Petry. Deshalb soll er bei uns getestet werden“, wird Hertha-Trainer Pal Dardai zitiert.

Klinsmann ist Torhüter der U20 der USA, spielt noch an der Universität Berkeley für die California Golden Bears. Er besitzt die deutsche und die US-amerikanische Staatsbürgerschaft. Im März war er beim Titelgewinn der Nord- und Mittelamerika-Meisterschaft zum besten Torhüter des Turniers gewählt worden, bei der U20-WM stand er kürzlich mit den USA im Viertelfinale. Die Bundesliga ist das Ziel des Sohnes, erklärte der Vater unlängst. Hertha würde nach einem erfolgreichen Probetraining einen Platz als dritter Torwart bieten.