Verletzungspech

Jetzt fehlt Hertha auch noch Marvin Plattenhardt

Nach John Brooks fällt mit Marvin Plattenhardt der nächste Hertha-Verteidiger aus. In Bremen muss Trainer Pal Dardai improvisieren.

Nächste Hiobsbotschaft: Herthas Marvin Plattenhardt muss verletzt pausieren

Nächste Hiobsbotschaft: Herthas Marvin Plattenhardt muss verletzt pausieren

Foto: Boris Streubel / Bongarts/Getty Images

Berlin.  Nach John Anthony Brooks muss Fußball-Bundesligist Hertha BSC in der Partie bei Werder Bremen auch auf Linksverteidiger Marvin Plattenhardt verzichten. Der 25-Jährige zog sich bereits im Training am Dienstag einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu, wie die Berliner am Mittwoch mitteilten.

Über die Dauer der Zwangspause machte der Verein keine Angaben. Für das kommende Spiel am Sonnabend (15.30 Uhr) in Bremen fällt Plattenhardt definitiv aus. Zuvor hatte sich bereits Innenverteidiger Brooks einen Faserriss in der Hüftmuskulatur zugezogen. Damit vergrößern sich die Personalsorgen für Trainer Pal Dardai.

Verletztenliste immer länger

Neben Plattenhardt und Brooks fehlen außerdem die Defensivspieler Niklas Stark und Fabian Lustenberger, die ebenfalls in der Innenverteidigung auflaufen können. Der langzeitverletzte Julian Schieber (Knorpelschaden im Knie), Valentin Stocker und Mitchell Weiser (beide Muskelfaserriss) stehen ebenfalls nicht zur Verfügung.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.