Hertha-Neuzugang

Flügelflitzer Alexander Esswein beim Medizincheck

Kurz vor Ablauf der Transferfrist verpflichtet Hertha Stürmer Alexander Esswein vom FC Augsburg. Schon am Freitag soll er mittrainieren.

Alexander Esswein wechselt vom FC Augsburg zu Hertha BSC

Alexander Esswein wechselt vom FC Augsburg zu Hertha BSC

Foto: Stefan Puchner / dpa

Die Personalie ist seit drei Monaten vorbereitet. Nun, zum Ende der Transferfrist wird sie vollzogen: Hertha BSC wird Alexander Esswein (26) vom FC Augsburg verpflichten. Der schnelle Außenstürmer ist bereits in Berlin.

>>> Immer Hertha - das Blog für Hertha-Fans <<<

Zunächst steht der obligatorische Medizincheck auf dem Programm. Hier der orthopädische Teil der Untersuchung bei Herthas Mannschaftsarzt Dr. Uli Schleicher. Auch das Herz- und Kreislaufsystem von Alexander Esswein werden sorgfältig untersucht.

Im Lauf des Tages soll Esswein einen Vertrag bei Hertha unterschreiben. Am morgigen Freitag wird er erstmals mit der Mannschaft trainieren und der Öffentlichkeit vorgestellt. Hertha-Trainer Pal Dardai hatte sich vor allem mehr Geschwindigkeit im Kader gewünscht. Die bringt Esswein mit.

Der Transfer hatte sich hingezogen, weil der FC Augsburg lange auf eine Ablöse von vier Millionen Euro bestanden hatte. Dem Vernehmen nach haben sich die Vereine nun geeinigt. Demnach zahlt Hertha 2,5 Millionen Euro. Zusätzlich gibt es bestimmte Optionen, dadurch kann die Summe auf drei Millionen steigen.

Der FC Augsburg will die Planstelle von Esswein ersetzen mit Jonathan Schmidt, der von der TSG Hoffenheim kommen soll.

Esswein ist der dritte Neue beim Hauptstadt-Klub. Zuvor war Ondrej Duda (von Legia Warschau) verpflichtet worden. Zudem hat Hertha den Brasilianer Allan (19) vom FC Liverpool für ein Jahr ausgeliehen.

Die Transferliste schließt am Mittwoch, dem 31. August. Auf dem Wunschzettel von Hertha steht noch ein junger Stürmer. Auch ein, zwei Abgänge sind noch möglich.