Rauchbomben und Pyro

Hertha muss nach Fan-Entgleisungen 20.000 Euro zahlen

Das DFB-Sportgericht hat Hertha mit einer Strafe belegt. Fans hatten in Darmstadt und Nürnberg Pyrotechnik und Rauchbomben gezündet.

Pyrotechnik im Fanblock (Symbolbild): Hertha muss jetzt 20.000 Euro Strafe zahlen

Pyrotechnik im Fanblock (Symbolbild): Hertha muss jetzt 20.000 Euro Strafe zahlen

Foto: Sascha Schuermann / dapd

Wie der Verband am Montag mitteilte, hatten Anhänger des Hauptstadtclubs in zwei Fällen Vergehen mit Pyrotechnik begangen. Im Spiel am 12. Dezember 2015 bei Darmstadt 98 (4:0) wurde im Berliner Zuschauerblock zweimal eine Rauchbombe gezündet. Außerdem brannten Hertha-Anhänger beim 2:0-Pokalsieg in Nürnberg eine Vielzahl von Feuerwerkskörper ab und schossen einige in Richtung des Spielfeldes.

Die Partie musste deshalb für eine Minute unterbrochen werden. Die Hertha hat dem Urteil zugestimmt.