Transfer

Maik Franz wechselt zu Hertha BSC

Hertha BSC hat mit Maik Franz den vierten Zugang der kommenden Saison verpflichtet. Der Defensiv-Allrounder wechselt ablösefrei von Eintracht Frankfurt nach Berlin.

Foto: dapd

Hertha BSC hat mit dem 29-jährigen Maik Franz die vierte Neuverpflichtung für die kommende Fußball-Bundesliga-Saison unter Dach und Fach gebracht. Der als knallhart gefürchtete Defensivspieler wechselt ablösefrei von Eintracht Frankfurt zum Hauptstadtclub und unterschrieb beim Aufsteiger einen Dreijahresvertrag, nachdem er vor zwei Wochen in Berlin den Medizincheck bestanden hatte. Das teilte Hertha BSC am Freitag mit.

"Wir sind froh, dass es uns gelungen ist, Franz zu verpflichten“, sagte Geschäftsführer Michael Preetz. „Maik ist ein sehr vielseitiger, kompromissloser Defensivspieler, der enorm viel Erfahrung mitbringt. Dazu ist er ein guter Typ, der ohne Frage ganz hervorragend in unser Team passen wird“, meinte der Ex-Profi weiter über den Neuling, der es bisher auf 185 Bundesliga-Einnsätze brachte. Er verstärkt die Hertha-Abwehr um die Routiniers Roman Hubnik, Andre Mijatovic und Christian Lell.

„Nach den Gesprächen mit Manager und Trainer war mir schnell klar, dass ich nur zur Hertha wechseln möchte. Hertha BSC und Berlin sind eine große Herausforderung für mich. Ich möchte mit meinen Stärken dazu beitragen, mit dem Team und seinen tollen Fans den Klassenerhalt zu schaffen“, erklärte „Iron Maik“ Franz nach der Unterschrift.