Spanischer Rekordmeister

Real bestreitet Ende Juli Testspiel bei Hertha

Real Madrid wird am 27. Juli gegen Bundesliga-Aufsteiger Hertha BSC spielen. Wann die Partie im Olympiastadion angepfiffen wird, steht noch nicht fest. Aber es ist vertraglich vereinbart, dass das Starensemble aus Spanien mit allen Topspielern in Berlin antritt.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Erst die Zweiliga-Meisterschaft feiern, dann im Juli Real Madrid im Freundschaftsspiel herausfordern: Dem Fußballclub Hertha BSC steht auch nach Saisonende eine große Fete ins Haus. An diesem Freitag kann der Bundesliga-Aufsteiger mit einem Sieg gegen den TSV 1860 München Platz eins in der 2. Bundesliga endgültig besiegeln. Am 27. Juli gibt sich Real Madrid die Ehre im Olympiastadion. "Wir möchten uns mit diesem Spiel für die großartige Unterstützung der Fans in dieser Saison bedanken", sagte Hertha-Manager Michael Preetz.

Video: BMO
Beschreibung anzeigen

Als Aufsteiger in die Fußball-Bundesliga steht Hertha BSC seit Ostermontag fest, Meister der Zweiten Liga will der Hauptstadtklub werden – um somit auch zumindest eine gewisse Legitimation für die Teilnahme am Freundschaftsspiel-Format „Summer of Champions“ zu haben. In diesem Rahmen wird Hertha am 27. Juli 2011 im Olympiastadion gegen den spanischen Rekordmeister Real Madrid antreten, den Klub von Weltstars wie Cristiano Ronaldo, Kaka und der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira. Der spanische Rekordmeister kommt zu einem Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung in die Hauptstadt. Die Zeit für den Anpfiff steht allerdings noch nicht fest.

Vermittelt bekam Hertha diese außergewöhnliche Partie von Rechteverwerter Sportfive. Nach Exklusiv-Information von Morgenpost Online erhält Real eine Million Euro Antrittsprämie und sicherte im Gegenzug den Einsatz der besten Mannschaft zu. Hertha BSC rechnet gegen die „Königlichen“ fest mit einem ausverkauften Olympiastadion. Die Partie gegen Real Madrid ist auch ein Dankeschön an die Fans, die in der Zweiten Liga treu zu ihrem Verein gehalten haben und damit auch Anteil am Aufstieg haben.

„Wir möchten uns mit diesem Spiel für die großartige Unterstützung der Fans in dieser Saison bedanken“, sagte Hertha-Manager Michael Preetz am Donnerstag. Am Freitag will Hertha mit einem Sieg am Freitag gegen 1860 München die Zweitliga-Meisterschaft perfekt machen.