Zweite Liga

Hertha spielt am Mittwoch auf Helgoland

Was passiert bei Hertha während der Länderspielpause? Morgenpost Online fasst die wichtigsten Neuigkeiten beim Hauptstadtclub zusammen.

Foto: picture alliance / ZB / picture alliance / ZB/dpa-Zentralbild

Auszeit

Nach einem freien Wochenende nahm Trainer Markus Babbel auch gestern die Arbeitszeit seiner Profis nur eine Stunde lang in Anspruch. Während ihre Kollegen noch auf Länderspielreisen sind, vergnügten sich die 15 in Berlin verbliebenen Profis mit Spielchen fünf gegen fünf.

Ausflug

Heute trainiert die Mannschaft zweimal auf dem Schenckendorff-Platz, um 10 und 15 Uhr. Am Mittwoch dann geht „Hertha hautnah“ in die nächste Runde. Ab 15 Uhr ist der Profikader auf der Sportanlage der TSV Helgoland zu Gast (Prühßstraße 90, 12109 Berlin), die Trainingseinheit beginnt 16.30 Uhr.

Aussicht

Zuvor war Hertha BSC schon bei Sparta Lichtenberg und beim SV Empor in Prenzlauer Berg zu Gast. „Noch in dieser Saison soll, wenn alles passt, eine vierte Station folgen. Natürlich werden wir auch in der kommenden Spielzeit wieder hautnah erlebbar sein“, sagt Manager Michael Preetz.

Auskunft

Wie die Blau-Weißen trainieren, welche Übungen Babbel auf den Übungsplan genommen hat, erfahren Sie detailliert auch unter

www.immerhertha.de - das Blog von Morgenpost Online.