Bundesliga

Massenprügelei nach der Partie Schalke gegen Hertha

Nach dem Bundesliga-Spiel Schalke gegen Hertha ist es zu Ausschreitungen gekommen. Zwölf Polizisten wurden in Gelsenkirchen verletzt, als Schalke-Anhänger auf die Hertha-Fans losgingen.

Foto: Marius Becker / dpa

Bei einer wüsten Massenschlägerei nach dem Bundesliga-Spiel Schalke 04 gegen Hertha BSC sind in Gelsenkirchen zwölf Polizisten verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, hatten zunächst Schalke-Anhänger vor dem Hauptbahnhof die Polizei mit Böllern und Flaschen beworfen.

Als kurz darauf der Berliner Buskonvoi am Bahnhof hielt, kam es zwischen den verfeindeten Fans zu einer wilden Prügelei. Dabei wurden Geschäfte, Lokale, der Bahnhof und Polizeiautos beschädigt. Drei Polizisten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Ein Randalierer wurde festgenommen. Zuvor hatte Schalke Berlin in der Samstagabend-Partie mit 2:0 besiegt. Der Sonderzug, der die Berliner Gästefans nach Hause bringen sollte, konnte erst mit knapp einstündiger Verspätung abfahren. dpa