Transfer

Peer Kluge verlässt Hertha und wechselt zu Arminia Bielefeld

Von der Bundesliga in die Zweite Liga: Der aussortierte Kluge verlässt Hertha BSC in Richtung Absteiger Bielefeld. Der 33-Jährige einigte sich außergerichtlich über seine vorzeitige Vertragsauflösung.

Foto: jp / Bongarts/Getty Images

Nach Maik Franz hat auch der ausgemusterte Peer Kluge seinen Vertrag beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC vorzeitig aufgelöst. Der 33-Jährige wechselt zum Zweitliga-Absteiger Arminia Bielefeld. Dies teilte der Hauptstadt-Verein am Dienstag mit.

Kluge, dessen Vertrag ursprünglich bis 2015 galt, hatte zuvor mit seinem Arbeitgeber im Rechtsstreit gelegen, weil er von Trainer Jos Luhukay aussortiert worden war und mit der U23-Mannschaft der Berliner trainieren musste.

„Eins ist mal klar, die Zeit hier in Berlin war gut“, sagte Peer Kluge am Dienstag in einer Pressemitteilung der Herthaner. Wohin Innenverteidiger Maik Franz wechselt, der sich wie Kluge außergerichtlich mit Hertha über seine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt hatte, ist weiter offen.

Den Auftakt in die Bundesliga-Saison bestreiten die Berliner am 22. bis 24. August daheim gegen Werder Bremen. Das erste Topspiel gegen Meister Bayern München wurde von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) am 13. Spieltag (28. bis 30. November) gleichfalls im heimischen Olympiastadion angesetzt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.