Nach Anzeige

Ex-Herthaner Christian Lell in Spanien festgenommen

Die Frau von Christian Lell hat Anzeige gestellt - wegen Körperverletzung. Der ehemalige Hertha-Profi kam zunächst wieder auf freien Fuß, die Vorwürfe bleiben. Es sind nicht die ersten dieser Art.

Foto: Maurizio Gambarini / dpa

Der ehemalige Profi von Hertha BSC Christian Lell ist am Freitagmittag von der Polizei festgenommen worden. Das bestätigte Trainer Joaquín Caparrós von Lells Verein UD Levante auf einer Pressekonferenz. Am späten Freitagabend wurde Lell zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt, die Vorwürfe bestehen aber weiter. Das entschied ein Untersuchungsrichter.

Die Frau des 29-Jährigen Lell hatte eine Anzeige wegen Körperverletzung gestellt und die Polizei gerufen, das bestätigte die Justizbehörde von Valencia. Lell wurde im Kommissariat der Stadt Lliria nahe Valencia verhört und musste zunächst damit rechnen, in Untersuchungshaft zu bleiben.

Lell bestritt zwischen 2010 und 2012 61 Spiele für Hertha. Schon zu seiner Berliner Zeit hatte er immer wieder Ärger. Im November 2010 war er in eine Disko-Schlägerei in München verwickelt. Vor seiner Zeit in Berlin hatte es bereits ähnliche Vorfälle gegeben. Im Februar 2007 war der damals 22-Jährige nach einem Disko-Besuch mit einer Freundin aneinandergeraten, hatte die Frau vor Zeugen geschlagen und eine „Anzeige von Amts wegen“ erhalten. Im November 2007 war der damalige Spieler des FC Bayern von der Polizei aus dem Trainingslager der Münchner abgeholt worden, weil seine Freundin Anzeige wegen Körperverletzung erstattet hatte.