Spielbericht zum Spiel am 03.06.2018

Deutlicher Erfolg gegen SV Victoria Seelow

NOFV-Oberliga: SV Lichtenberg 47 – SV Victoria Seelow, 4:1 (1:1)

SV Victoria Seelow bestätigte auch im letzten Ligaspiel die schlechte Saisonleistung und verabschiedet sich mit einer 1:4-Niederlage gegen den SV Lichtenberg 47 aus der NOFV-Oberliga. SV Victoria Seelow war als Außenseiter in das Spiel gegangen – dementsprechend war die Niederlage keine allzu große Überraschung. Im Hinspiel hatte ein Tor den entscheidenden Unterschied gemacht. Damals hatte der Gast mit 3:2 gesiegt.

Der SV Lichtenberg 47 nahm in der Startelf zwei Veränderungen vor und begann die Partie mit Gawe und Reiniger statt Zech und Schmidt. Auch SV Victoria Seelow tauschte auf einer Position. Santos Feliciano stand für Jankowski in der Startformation.

Florian Matthäs brachte den Ball zum 1:0 zugunsten von SV Victoria Seelow über die Linie (35.). Die passende Antwort hatte Thomas Brechler parat, als er in der 36. Minute zum Ausgleich traf. Eine Aussage darüber, wer am Ende die Nase vorn haben würde, war nach dem Abpfiff der ersten Halbzeit noch nicht zu treffen. Es ging mit einem Gleichstand in die Kabinen. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Patrick Jahn vom SV Lichtenberg 47 den Platz. Für ihn spielte Maximilian Schmidt weiter (54.). Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Christian Gawe vor den 301 Zuschauern den dritten Treffer des Spiels für den Gastgeber erzielte. Brechler schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (60.). Für das 4:1 des SV Lichtenberg 47 zeichnete Nils Fiegen verantwortlich (73.). Am Ende verbuchte der SV Lichtenberg 47 gegen SV Victoria Seelow die maximale Punkteausbeute.

Der SV Lichtenberg 47 kann zufrieden auf die Endphase der Saison schauen, liegt die letzte Niederlage doch schon vier Spiele zurück. Der SV Lichtenberg 47 weist mit 20 Siegen, sieben Unentschieden und fünf Niederlagen eine stolze Bilanz zum Saisonausklang vor. Die Abwehr ist ein sehr gut funktionierender Mannschaftsteil des SV Lichtenberg 47, sodass sie erst 34 Gegentore zuließ. Der SV Lichtenberg 47 beendet die Saison mit Platz drei knapp hinter den Aufstiegsrängen und kann selbstbewusst auf das kommende Fußballjahr schauen.

Grund zum Jubeln hatte SV Victoria Seelow schon lange nicht mehr. So endet die Saison mit fünf Niederlagen in Folge für SV Victoria Seelow. Zum Saisonabschluss weist SV Victoria Seelow lediglich sechs Siege vor, denen sieben Remis und 19 Niederlagen gegenüberstehen. In der Verteidigung von SV Victoria Seelow stimmt es ganz und gar nicht: 78 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Nach allen 32 Spielen steht SV Victoria Seelow auf dem 15. Tabellenplatz.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.