Vorbericht zum Spiel am 03.06.2018 14:00 Uhr

SV Lichtenberg 47 heimstark

NOFV-Oberliga: SV Lichtenberg 47 – SV Victoria Seelow (Sonntag, 14:00 Uhr)

SV Victoria Seelow konnte in den letzten vier Spielen nicht punkten und muss diesmal auch noch beim SV Lichtenberg 47 antreten. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich der SV Lichtenberg 47 kürzlich gegen Malchower SV 90 zufriedengeben. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich SV Victoria Seelow auf eigener Anlage mit 0:1 Brandenburger SC Süd 05 geschlagen geben musste. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. SV Victoria Seelow siegte knapp mit 3:2.

Der SV Lichtenberg 47 weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 19 Erfolgen, sieben Punkteteilungen und fünf Niederlagen vor. Die Defensive des Gastgebers (33 Gegentreffer) gehört zum Besten, was die NOFV-Oberliga zu bieten hat. Aufgrund der eigenen Heimstärke (13-1-1) wird der SV Lichtenberg 47 diesem Spiel mit entsprechendem Selbstbewusstsein entgegensehen.

Bisher verbuchte SV Victoria Seelow sechsmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen sieben Unentschieden und 18 Niederlagen. In der Fremde ist beim Gast noch Sand im Getriebe. Erst neun Punkte sammelte man bisher auswärts. Mit lediglich 25 Zählern aus 31 Partien steht SV Victoria Seelow kurz vor dem Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz. Vom Glück verfolgt war SV Victoria Seelow in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Die Offensive des SV Lichtenberg 47 kommt torhungrig daher. Über zwei Treffer pro Match markiert der SV Lichtenberg 47 im Schnitt. Auf SV Victoria Seelow wartet ein dickes Kaliber, verlief die bisherige Spielzeit des SV Lichtenberg 47 doch bedeutend besser als die Saison von SV Victoria Seelow.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.