Spielbericht zum Spiel am 09.04.2017

SV Lichtenberg 47 filetiert SV Altlüdersdorf

NOFV-Oberliga: SV Altlüdersdorf – SV Lichtenberg 47, 0:5 (0:1)

Der SV Lichtenberg 47 fertigte den SV Altlüdersdorf am Sonntag nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 ab. Die Überraschung blieb aus: Gegen den SV Lichtenberg 47 kassierte der SV Altlüdersdorf eine deutliche Niederlage. Der SV Lichtenberg 47 war im Hinspiel gegen den SV Altlüdersdorf zu einem knappen 3:2-Sieg gekommen.

Der SV Altlüdersdorf veränderte die Startaufstellung im Vergleich zum letzten Spiel auf drei Positionen. Für Sariboga, Salhab und Sidorowicz spielten diesmal Susa, Moldenhauer und Djan-Okai. Der SV Lichtenberg 47 dagegen setzte auf die gleiche Startelf.

Thomas Brechler brachte den SV Altlüdersdorf in der 25. Minute ins Hintertreffen. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, beorderte der Schiedsrichter die Akteure in die Pause. Zum Seitenwechsel ersetzte Ilhan Sariboga vom SV Altlüdersdorf seinen Teamkameraden Milos Susa. Gleich nach dem Wiederanpfiff (47.) erhöhte Philipp Grüneberg den Spielstand zugunsten des SV Lichtenberg 47. Selbstbewusst kam der Gast aus der Pause. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit schoss Christian Gawe das Tor zum 3:0 (49.). In der 51. Minute legte Michael Braune zum 4:0 zugunsten des SV Lichtenberg 47 nach. Die letzten Zweifel der 181 Zuschauer am Sieg des SV Lichtenberg 47 waren ausgeräumt, als Grüneberg in der 78. Minute das 5:0 schoss. Der SV Lichtenberg 47 überrannte den SV Altlüdersdorf förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Durch diese Niederlage fällt der SV Altlüdersdorf in der Tabelle auf Platz zwölf.

Der SV Lichtenberg 47 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 14 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu. Trotz der drei Zähler macht der SV Lichtenberg 47 im Klassement keinen Boden gut. In der Defensive des SV Lichtenberg 47 greifen die Räder ineinander, sodass der SV Lichtenberg 47 im bisherigen Saisonverlauf erst 22-mal einen Gegentreffer einsteckte.

In den letzten fünf Spielen war für den SV Altlüdersdorf noch Luft nach oben. Acht von 15 möglichen Zählern sammelte der Gastgeber ein. Sieben Spiele währt bereits die Serie, in der der SV Lichtenberg 47 ungeschlagen ist. Als Nächstes steht für den SV Altlüdersdorf eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen FC Anker Wismar. Der SV Lichtenberg 47 tritt bereits einen Tag vorher gegen SV Victoria Seelow an.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.