Spielbericht zum Spiel am 01.04.2017

Brechler untermauert Heimstärke des SV Lichtenberg 47

NOFV-Oberliga: SV Lichtenberg 47 – Tennis Borussia Berlin, 2:1 (1:0)

Der SV Lichtenberg 47 verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg. Der Gastgeber wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer 1:1-Punkteteilung begnügt.

Tennis Borussia Berlin nahm diesmal Giese, Siegert, Sakran, Erdil und Siemund aus der Startformation heraus und schickte dafür Stahl und Rowley auf den Platz. Auf die Siegerstraße brachte Thomas Brechler den SV Lichtenberg 47 in der 32. Minute. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des SV Lichtenberg 47. Zu Beginn der zweiten Halbzeit baute der SV Lichtenberg 47 den eigenen Vorsprung aus. Brechler traf zum 2:0 (53.). Vor 583 Besuchern gelang Rifat Gelici in der 86. Minute der Anschlusstreffer zum 1:2 für Tennis Borussia Berlin. Am Ende verbuchte der SV Lichtenberg 47 gegen Tennis Borussia Berlin die maximale Punkteausbeute.

Der SV Lichtenberg 47 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 13 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu. Mit drei Punkten im Gepäck schiebt sich der SV Lichtenberg 47 in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den zweiten Tabellenplatz. In der Defensive des SV Lichtenberg 47 greifen die Räder ineinander, sodass der SV Lichtenberg 47 im bisherigen Saisonverlauf erst 22-mal einen Gegentreffer einsteckte.

Tennis Borussia Berlin hat auch nach der Pleite die fünfte Tabellenposition inne. Der Motor des Gasts stottert gegenwärtig - seit vier Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen beim SV Lichtenberg 47, wo man insgesamt 42 Punkte auf dem Konto verbucht. Kommenden Sonntag (14:00 Uhr) muss der SV Lichtenberg 47 auswärts antreten. Es geht gegen den SV Altlüdersdorf. Am Freitag gastiert Tennis Borussia Berlin bei SV Victoria Seelow.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.