Spielbericht zum Spiel am 04.03.2017

SV Lichtenberg 47 rupft SV Grün-Weiss Brieselang

NOFV-Oberliga: SV Grün-Weiss Brieselang – SV Lichtenberg 47, 0:6 (0:5)

Ein einseitiges Torfestival lieferten SV Grün-Weiss Brieselang und der SV Lichtenberg 47 mit dem Endstand von 0:6. Der SV Lichtenberg 47 setzte sich standesgemäß gegen SV Grün-Weiss Brieselang durch. Im Hinspiel hatte der SV Lichtenberg 47 einen Erfolg geholt und einen 6:0-Sieg zustande gebracht.

Für das 1:0 des SV Lichtenberg 47 zeichnete Philipp Grüneberg verantwortlich (15.). In der 20. Minute brachte Thomas Brechler das Netz für den SV Lichtenberg 47 zum Zappeln. Michael Braune brachte den SV Lichtenberg 47 in ruhiges Fahrwasser, indem er das 3:0 erzielte (26.). Den Vorsprung des SV Lichtenberg 47 ließ Philip Einsiedel in der 38. Minute anwachsen. Der Halbzeitpfiff war noch nicht ertönt, als Brechler seinen zweiten Treffer nachlegte (45.). Die Partie war für SV Grün-Weiss Brieselang bereits zur Pause gelaufen. Ausdruck der gegnerischen Dominanz war ein schier unüberwindbarer Rückstand. In Durchgang zwei lief Nino Hippe anstelle von Artur Nuss für SV Grün-Weiss Brieselang auf. Die letzten Zweifel der 210 Zuschauer am Sieg des SV Lichtenberg 47 waren ausgeräumt, als Gelicio Aurelio Banze in der 62. Minute das 6:0 schoss. Wenig später kamen Patrick Jahn und Michael Alexander Noggler per Doppelwechsel für Grüneberg und Einsiedel auf Seiten des SV Lichtenberg 47 ins Match (65.). Mit dem Schlusspfiff durch Andreas Becker (Kritzmow) fuhr der SV Lichtenberg 47 einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

SV Grün-Weiss Brieselang musste sich nun schon zehnmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da SV Grün-Weiss Brieselang insgesamt auch nur drei Siege und fünf Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. SV Grün-Weiss Brieselang fällt auf Platz 15 und ist somit auf einem direkten Abstiegsplatz angekommen. Auf SV Grün-Weiss Brieselang passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste SV Grün-Weiss Brieselang bereits 49 Gegentreffer hinnehmen. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei SV Grün-Weiss Brieselang etwas bescheiden daher. Lediglich vier Punkte ergatterte SV Grün-Weiss Brieselang.

Der SV Lichtenberg 47 sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon zehn vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch drei Unentschieden und fünf Niederlagen dazu. Durch den nie gefährdeten Sieg gegen SV Grün-Weiss Brieselang festigte der SV Lichtenberg 47 den dritten Tabellenplatz. Mit 47 geschossenen Toren gehört der SV Lichtenberg 47 offensiv zur Crème de la Crème der NOFV-Oberliga. Drei Spiele ist es her, dass der SV Lichtenberg 47 zuletzt eine Niederlage kassierte. Kommende Woche tritt SV Grün-Weiss Brieselang bei FC Hertha 03 Zehlendorf an (Sonntag, 14:00 Uhr), bereits einen Tag vorher genießt der SV Lichtenberg 47 Heimrecht gegen Malchower SV 90.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.