Spielbericht zum Spiel am 10.09.2016

SV Lichtenberg 47 deklassiert Malchower SV 90

NOFV-Oberliga: Malchower SV 90 – SV Lichtenberg 47, 0:6 (0:3)

Ein einseitiges Torfestival lieferten Malchower SV 90 und der SV Lichtenberg 47 mit dem Endstand von 0:6. Malchower SV 90 erlitt gegen den SV Lichtenberg 47 erwartungsgemäß eine Niederlage. Patrick Jahn brachte Malchower SV 90 in der neunten Minute ins Hintertreffen. Gelicio Aurelio Banze bewies in Minute 34 Vollstreckerqualitäten und brachte den Ball über die Linie. Kiminu Mayoungou brachte den SV Lichtenberg 47 in ruhiges Fahrwasser, indem er das 0:3 erzielte. Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich schließlich mit der deutlichen Führung für den Gast in die Pause. Als gnädiger erwies sich der SV Lichtenberg 47 auch nach dem Kabinengang nicht. So erhöhte Emre Yildirim den Spielstand nach dem Wiederanpfiff erneut. Christian Gawe baute den Vorsprung des SV Lichtenberg 47 in der 70. Minute aus. Mit dem 6:0 sicherte Emre Yildirim dem SV Lichtenberg 47 nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer. Justin Weigt pfiff schließlich das Spiel ab, in dem der SV Lichtenberg 47 bereits in Durchgang eins deutlich gezeigt hatte, dass es nach 90 Minuten nur einen Sieger geben würde.

Malchower SV 90 rutscht mit dieser Niederlage auf den 13. Tabellenplatz ab.

Der SV Lichtenberg 47 bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zweiten Platz. Tennis Borussia Berlin tritt am kommenden Freitag bei Malchower SV 90 an, der SV Lichtenberg 47 empfängt am selben Tag FC Hertha 03 Zehlendorf.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.