Spielbericht zum Spiel am 27.08.2016

SV Lichtenberg 47 rupft SV Grün-Weiss Brieselang

NOFV-Oberliga: SV Lichtenberg 47 – SV Grün-Weiss Brieselang, 6:0 (3:0)

Der SV Lichtenberg 47 erteilte SV Grün-Weiss Brieselang eine Lehrstunde: 6:0 hieß es am Ende für den SV Lichtenberg 47. Kiminu Mayoungou beförderte das Leder zum 1:0 über die Linie (15.). Doppelpack für den SV Lichtenberg 47: Nach seinem ersten Treffer (35.) markierte Philipp Grüneberg wenig später sein zweites Tor (40.). Die Überlegenheit des Gastgebers spiegelte sich in einer deutlichen Halbzeitführung wider. Zum Seitenwechsel ersetzte Yad Dakhil Jabber Al-Dalawai von SV Grün-Weiss Brieselang seinen Teamkameraden Maximilian Schmidt. In Durchgang zwei lief Paul Ramlow anstelle Tarik Wenzel für den Gast auf. Mit dem Tor zum 4:0 steuerte Philipp Grüneberg bereits seinen dritten Treffer an diesem Tag bei. Der fünfte Streich vom SV Lichtenberg 47 war Christian Gawe vorbehalten. Thomas Brechler überwand den gegnerischen Schlussmann zum 6:0 für den SV Lichtenberg 47. Am Ende fuhr der SV Lichtenberg 47 einen deutlichen Sieg ein. Dabei demonstrierte der SV Lichtenberg 47 bereits in Hälfte eins großes Leistungsvermögen, als man SV Grün-Weiss Brieselang in Grund und Boden spielte.

Der SV Lichtenberg 47 macht in der Tabelle einen Satz und findet sich auf Rang zwei wieder.

Die chronische Abwehrschwäche zeigte sich auch im Spiel gegen den SV Lichtenberg 47 – SV Grün-Weiss Brieselang bleibt weiter unten drin. Drei Spiele und noch kein Sieg: SV Grün-Weiss Brieselang wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis. Am nächsten Samstag (14:00 Uhr) reist der SV Lichtenberg 47 zu Malchower SV 90, gleichzeitig begrüßt SV Grün-Weiss Brieselang FC Hertha 03 Zehlendorf auf heimischer Anlage.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.