Spielbericht zum Spiel am 17.06.2018

Herbe Schlappe für FC Brandenburg

Landesliga Berlin Staffel 2: SF Johannisthal – FC Brandenburg, 4:0 (2:0)

Bei SF Johannisthal gab es für FC Brandenburg nichts zu holen. Der Gast verlor das Spiel mit 0:4. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, FC Brandenburg hatte sie letztendlich mit 2:1 für sich entschieden.

SF Johannisthal brachte im Vergleich zum letzten Spiel Spannuth für Berthold von Beginn an. Noel Wagner brachte FC Brandenburg in der vierten Minute ins Hintertreffen. Khalil Hussni nutzte die Chance für SF Johannisthal und beförderte in der 32. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Ohne dass sich am Stand noch etwas tat, schickte Schiedsrichter Rene Richter die Akteure in die Pause. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Randy Packwitz das Spielfeld in der 56. Minute für Bahadir Yilmaz verließ. Marlon Neumann schraubte das Ergebnis in der 68. Minute zum 3:0 für SF Johannisthal in die Höhe. Kai Lewandowski legte in der 73. Minute zum 4:0 für den Gastgeber nach. Am Schluss schlug SF Johannisthal FC Brandenburg vor eigenem Publikum und rief dabei eine souveräne Leistung ab.

SF Johannisthal beendet die Saison mit nur drei Punkten aus den letzten fünf Spielen und ist damit sicher alles andere als zufrieden. Allzu positiv liest sich die Bilanz von SF Johannisthal mit zehn Siegen, vier Unentschieden und 16 Niederlagen nicht, auch wenn es diesmal mit Platz elf für den Klassenerhalt ausreicht. Nach allen 30 Spielen findet sich SF Johannisthal in der unteren Tabellenhälfte wieder und kann sich bald auf die nächste Spielzeit in der Landesliga Berlin Staffel 2 vorbereiten.

Für FC Brandenburg endet die Saison mit einer langen Durststrecke. So wartet FC Brandenburg schon seit sieben Spielen auf einen Sieg. FC Brandenburg beendet die Saison mit insgesamt zehn Siegen, sechs Remis und 14 Pleiten. FC Brandenburg steht zum Abschluss der Saison auf dem zehnten Tabellenplatz. FC Brandenburg bestätigte den Gesamteindruck der Saison auch im letzten Ligaspiel. Abermals präsentierte sich die Hintermannschaft anfällig. Insgesamt kassierte FC Brandenburg 74 Gegentreffer.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.