Spielbericht zum Spiel am 17.06.2018

1.FC Neukölln im Torrausch

Landesliga Berlin Staffel 2: 1.FC Neukölln – FC Nordost Berlin, 11:1 (8:0)

1.FC Neukölln beendet die Saison mit einem Paukenschlag und schickt FC Nordost Berlin mit einem vernichtenden 11:1 vom Platz. 1.FC Neukölln ging als klarer Favorit in die Partie und erfüllte diese Erwartungen am Ende auch. Das Hinspiel hatte der Gastgeber mit 2:0 gewonnen.

1.FC Neukölln rotierte in der Startaufstellung gleich auf fünf Positionen: Cobien, Cakaj, Fehratovic, Spahija und Iraki für Zeitoun, Schulze, Traore, Alika und Djigou. Auch FC Nordost Berlin stellte um und begann mit Lehmann, Ritter und Lindner für Brodda, Peters und Hosberg.

Marcel Knaack trug sich in der 18. Spielminute in die Torschützenliste ein. Kuba-Siala Vulu beförderte das Leder zum 2:0 von 1.FC Neukölln über die Linie (21.). Für das 3:0 von 1.FC Neukölln zeichnete Endrit Spahija verantwortlich (23.). Mit dem 4:0 von Vulu für 1.FC Neukölln war das Spiel eigentlich schon entschieden (26.). Für das 5:0 und 6:0 war Knaack verantwortlich. Der Akteur traf gleich zweimal ins Schwarze (31./33.). Selim Kiyak (35.) und Ali Chahrour (40.) brachten 1.FC Neukölln mit zwei schnellen Treffern weiter nach vorne. Bis Schiedsrichter Sebastian Hirsch den ersten Durchlauf beendete, änderte sich am Zählerstand nichts mehr. Kurz nach dem Wiederanpfiff verließ Chahrour von 1.FC Neukölln den Platz. Für ihn spielte Sven-Marvin Schulze weiter (51.). Mit zwei schnellen Treffern von Kiyak (65.) und Spahija (70.) machte 1.FC Neukölln deutlich, dass mit diesem Angriff jederzeit zu rechnen ist. Rick Jacobi erzielte in der 77. Minute den Ehrentreffer für FC Nordost Berlin. Das 11:1 für 1.FC Neukölln stellte Kiyak sicher. In der 79. Minute traf er zum dritten Mal während der Partie. Schließlich schlug 1.FC Neukölln vor heimischer Kulisse FC Nordost Berlin im 30. Saisonspiel souverän.

Der Angriff von 1.FC Neukölln kam in dieser Saison nur bedingt zur Entfaltung, was die durchschnittliche Ausbeute von 61 Treffern unter Beweis stellt. Mit zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen macht 1.FC Neukölln deutlich, dass man in der kommenden Spielzeit weiter nach oben will. Zum Saisonabschluss kommt 1.FC Neukölln auf 13 Siege, vier Unentschieden und 13 Niederlagen. Zum Ende des Fußballjahres bekleidet 1.FC Neukölln den achten Tabellenplatz.

Gäbe es einen Titel für die löchrigste Defensive, bekäme ihn FC Nordost Berlin. Mit 136 Gegentoren kassierte der Gast die meisten Treffer. Grund zum Jubeln hatte das Schlusslicht schon lange nicht mehr. So endet die Saison mit 17 Niederlagen in Folge für FC Nordost Berlin. Die Bilanz von FC Nordost Berlin lässt sich nur mit dem Prädikat „katastrophal“ betiteln. Ein Sieg und drei Remis stehen 26 Niederlagen am Saisonende gegenüber. Nach 30 absolvierten Begegnungen nimmt FC Nordost Berlin den 16. Platz in der Tabelle ein. Das nächste Mal ist 1.FC Neukölln am 17.06.2018 gefordert, wenn man bei FC Nordost Berlin antritt. Am 17.06.2018 empfängt FC Nordost Berlin in der nächsten Partie 1.FC Neukölln.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.