Spielbericht zum Spiel am 10.06.2018

Chamkhi trifft zum Remis

Landesliga Berlin Staffel 2: FC Stern Marienfelde – FC Spandau, 1:1 (0:0)

FC Stern Marienfelde und FC Spandau teilten sich an diesem Spieltag die Punkte. Das Match endete mit einem 1:1. Der vermeintlich leichte Gegner war FC Stern Marienfelde mitnichten. Der Gastgeber kam gegen FC Spandau zu einem achtbaren Remis. Das Hinspiel hatte FC Spandau für sich entschieden. Damals hieß das Ergebnis 2:1.

Die Formation des letzten Spiels stellte FC Spandau diesmal auf drei Positionen um. Für Meyer, Hawwa und Zecha spielten Jaballah, Asikoglu und Mannah. Ein frühes Ende hatte das Spiel für Tanju Demirkol, der in der achten Minute vom Platz musste und von Tim Meyer ersetzt wurde. Bis zur Pause gelang es keinem Team, den Ball im gegnerischen Tor zu platzieren, und so gingen die beiden Kontrahenten torlos in die Kabinen. Das erste Tor des Spiels ging an FC Stern Marienfelde. Allerdings gelang dies nur mithilfe von FC Spandau: 1:0 für FC Stern Marienfelde durch ein Eigentor in der 59. Minute. In der 69. Minute verwandelte Hamdi Chamkhi einen Elfmeter zum 1:1 für FC Spandau. Letztlich gingen FC Stern Marienfelde und FC Spandau mit jeweils einem Punkt auseinander.

FC Stern Marienfelde bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz sechs.

FC Spandau blieb auch im vierten Spiel hintereinander ungeschlagen, baute jedoch die Serie von drei Siegen nicht aus. Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt FC Spandau den dritten Platz in der Tabelle ein. Offensiv kann FC Spandau in der Landesliga Berlin Staffel 2 kaum jemand das Wasser reichen, was die 83 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Während FC Stern Marienfelde am nächsten Sonntag (14:00 Uhr) bei SC Gatow gastiert, duelliert sich FC Spandau zeitgleich mit Frohnauer SC.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.