Spielbericht zum Spiel am 14.05.2017

FC Spandau gewinnt Torfestival

Landesliga Berlin Staffel 2: 1.FC Neukölln – FC Spandau, 4:5 (0:2)

Nach Ablauf der Spielzeit trennten sich 1.FC Neukölln und FC Spandau mit 4:5. FC Spandau wurde der Favoritenrolle somit gerecht. Das Hinspiel hatte der Gast mit 6:0 gewonnen.

1.FC Neukölln startete mit drei Veränderungen in die Partie: Mbile Sachez, Diop und Spahija für Sert, Heimann und Abou-Khalil. Auch FC Spandau stellte um und begann mit Akkaoui, Ofori Amoako und Meyer für Özcelik, Smatty und Sliwa.

Hamdi Chamkhi war zur Stelle und markierte das 1:0 von FC Spandau (21.). Basel Hawwa nutzte die Chance für FC Spandau und beförderte in der 29. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Bis zur Pause fiel kein weiteres Tor, sodass FC Spandau mit einer Führung in die Kabine ging. FC Spandau konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei FC Spandau. Kader Özcelik ersetzte Yusuf Can Ariduru, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Halil Cemre Tozar schlug doppelt zu und glich damit für 1.FC Neukölln aus (51./62.). Mit einem schnellen Doppelpack (71./73.) zum 4:2 schockte Chamkhi den Gastgeber. Ein Eigentor von FC Spandau in der 82. Minute brachte 1.FC Neukölln den 3:4-Anschluss. Das 5:3 für FC Spandau stellte Hawwa sicher. In der 90. Minute traf er zum zweiten Mal während der Partie. Der Treffer von Cemal Sahin wenige Minuten vor dem Abpfiff brachte den Endstand herbei (90.). Schlussendlich reklamierte FC Spandau einen Sieg in der Fremde für sich und wies 1.FC Neukölln in die Schranken.

Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei 1.FC Neukölln noch ausbaufähig. Nur sechs von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich. Wann bekommt 1.FC Neukölln die Defensivprobleme in den Griff? Nach der Niederlage gegen FC Spandau gerät man immer weiter in die Bredouille. In der Verteidigung von 1.FC Neukölln stimmt es ganz und gar nicht: 70 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Nach sechs Spielen ohne Sieg bejubelte FC Spandau endlich wieder einmal drei Punkte. Trotz des Sieges bleibt FC Spandau auf Platz sechs. Während 1.FC Neukölln am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) bei SV Sparta Lichtenberg gastiert, duelliert sich FC Spandau am gleichen Tag mit SF Johannisthal.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.