Spielbericht zum Spiel am 19.03.2017

Joker Özer rettet TSV Mariendorf 1897 einen Punkt

Landesliga Berlin Staffel 2: SF Johannisthal – TSV Mariendorf 1897, 2:2 (2:1)

SF Johannisthal und TSV Mariendorf 1897 lieferten sich ein spannendes Spiel, das 2:2 endete. SF Johannisthal erwies sich gegen TSV Mariendorf 1897 als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus. Das Hinspiel war eine klare Angelegenheit gewesen. TSV Mariendorf 1897 hatte mit 4:0 gewonnen.

Während bei SF Johannisthal diesmal Anton und Strehmel für Schüle und Robrahn begannen, standen bei TSV Mariendorf 1897 Hartmann, Hartmann und Radjabali statt Islamoglu, Däms und Cabuk in der Startelf. David Matschke traf zum 1:0 zugunsten von SF Johannisthal (4.). Volkan Özer, der von der Bank für Daniel Waldhauer kam, sollte für neue Impulse bei TSV Mariendorf 1897 sorgen (31.). Bevor es in die Pause ging, hatte Özer noch das 1:1 des Gasts parat (41.). Noch vor der Halbzeit legte Matschke seinen zweiten Treffer nach (45.). Komfortabel war die Pausenführung von SF Johannisthal nicht, aber immerhin ging der Gastgeber mit einem Vorsprung von einem Tor in die Umkleidekabinen. Am Zählerstand hatte sich nichts verändert, als Tarik Timur für Evren Özer das Spielfeld in der 60. Minute für Özer verließ. In der 77. Minute sicherte Volkan Özer seiner Mannschaft mit dem Ausgleich zum 2:2 das Unentschieden. Damit schoss er bereits seinen zweiten Treffer. Die 2:2-Punkteteilung war letztlich besiegelt, als Schiedsrichter Benjamin Pilgrim die Partie nach 90 Minuten abpfiff.

Vor neun Spielen bejubelte SF Johannisthal zuletzt einen Sieg. SF Johannisthal sammelt weiterhin fleißig Niederlagen, von denen man mittlerweile zwölf zusammen hat. Ansonsten stehen noch vier Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz. SF Johannisthal bleibt mit diesem Remis weiterhin auf Platz zwölf.

Seit drei Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, TSV Mariendorf 1897 zu besiegen. Nächster Prüfstein für SF Johannisthal ist auf gegnerischer Anlage die Reserve von FC Viktoria 1889 Berlin (Sonntag, 12:00 Uhr). TSV Mariendorf 1897 misst sich am gleichen Tag mit FSV Berolina Stralau.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.