Spielbericht zum Spiel am 10.06.2018

Club Italia rückt auf Platz sieben vor

Landesliga Berlin Staffel 1: Club Italia – VfB Hermsdorf, 2:1 (1:0)

Das Auswärtsspiel brachte für VfB Hermsdorf keinen einzigen Punkt – Club Italia gewann die Partie mit 2:1. Beobachter räumten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen ein – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Im Hinspiel hatte sich Club Italia als keine große Hürde erwiesen und mit 1:5 verloren.

VfB Hermsdorf nahm diesmal Bredow aus der Startformation heraus und schickte dafür Walczuch auf den Platz. Dustin Abdel-Meguid brachte Club Italia in der dritten Minute nach vorn. Zur Pause behielt der Gastgeber die Nase knapp vorn. Den Vorsprung baute Club Italia dann in der Mitte der zweiten Hälfte aus. Thomas Stoltz traf in der 58. Minute zum 2:0. Vittorio Mattera-Iacono war es, der in der 75. Minute den Ball im Tor von Club Italia unterbrachte. Mit Ablauf der Spielzeit schlug Club Italia VfB Hermsdorf 2:1.

Club Italia ist seit vier Spielen unbezwungen. Club Italia macht durch den Erfolg Boden gut und rangiert nun auf dem siebten Platz.

Nach 29 absolvierten Begegnungen nimmt VfB Hermsdorf den neunten Platz in der Tabelle ein. Am nächsten Samstag (12:00 Uhr) reist Club Italia zur Reserve von BSV Eintracht Mahlsdorf, einen Tag später begrüßt VfB Hermsdorf die Zweitvertretung von Berliner SC auf heimischer Anlage.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.