Spielbericht zum Spiel am 10.06.2018

BSV Eintracht Mahlsdorf II nimmt drei Punkte mit nach Hause

Landesliga Berlin Staffel 1: TSV Mariendorf 1897 – BSV Eintracht Mahlsdorf II, 2:4 (0:1)

Für TSV Mariendorf 1897 gab es in der Partie gegen die Reserve von BSV Eintracht Mahlsdorf, an deren Ende eine 2:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Das Hinspiel war eine knappe Angelegenheit gewesen, BSV Eintracht Mahlsdorf II hatte sie letztendlich mit 4:3 für sich entschieden.

Beide Mannschaften begannen mit Veränderungen in der Startelf: Während bei TSV Mariendorf 1897 Özvatan und Pötschke für Waldhauer und Lowack aufliefen, starteten bei BSV Eintracht Mahlsdorf II Shlyakhta, Katona und Simon statt Czech, Lange und Gusman.

BSV Eintracht Mahlsdorf II ging durch Nico Englert in der neunten Minute in Führung. TSV Mariendorf 1897 brauchte den Ausgleich, aber die Führung von BSV Eintracht Mahlsdorf II hatte bis zur Pause Bestand. Die Halbzeitansprache des Trainers hatte offenbar Wirkung gezeigt. Schon in der 48. Minute versenkte Dennis Dort den Ball im Tor von BSV Eintracht Mahlsdorf II. Die Weichen auf Sieg für den Gast stellte Dmytro Shlyakhta, der in Minute 56 zur Stelle war. Die passende Antwort hatte Dort parat, als er in der 57. Minute zum Ausgleich traf. In der 77. Minute fiel der Führungstreffer für BSV Eintracht Mahlsdorf II durch ein Eigentor. In der 81. Minute brachte Christian Dorzok den Ball im Netz von TSV Mariendorf 1897 unter. Schlussendlich reklamierte BSV Eintracht Mahlsdorf II einen Sieg in der Fremde für sich und wies TSV Mariendorf 1897 in die Schranken.

TSV Mariendorf 1897 musste ohne einen einzigen Dreier in den letzten sechs Spielen eine Talfahrt im Tableau hinnehmen. Durch diese Niederlage fällt der Gastgeber in der Tabelle auf Platz sieben.

Durch die drei Punkte gegen TSV Mariendorf 1897 verbessert sich BSV Eintracht Mahlsdorf II auf Platz vier. Die Offensive von BSV Eintracht Mahlsdorf II in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 91-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu. Auch TSV Mariendorf 1897 gelang dies heute nicht besonders gut. Nächster Prüfstein für TSV Mariendorf 1897 ist auf gegnerischer Anlage die Zweitvertretung von BFC Dynamo (Sonntag, 14:00 Uhr). Tags zuvor misst sich BSV Eintracht Mahlsdorf II mit Club Italia (12:00 Uhr).

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.