Vorbericht zum Spiel am 10.12.2017 15:00 Uhr

FSV Spandauer Kickers vor schwieriger Aufgabe

Berlin-Liga: TSV Rudow – FSV Spandauer Kickers (Sonntag, 15:00 Uhr)

Am Sonntag geht es für FSV Spandauer Kickers zu einem Gegner, dem zuletzt vieles gelang: Seit sechs Partien ist TSV Rudow nun ohne Niederlage. Gegen BSV Eintracht Mahlsdorf kam TSV Rudow im letzten Match nicht über ein Remis hinaus (2:2). FSV Spandauer Kickers dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch BSV Al-Dersimspor zuletzt mit 3:0 besiegt.

Mit vier Siegen und einem Unentschieden zeigte sich TSV Rudow in den letzten fünf Spielen von der starken Seite. Mit 26 Zählern aus 15 Spielen steht der Gastgeber momentan im Mittelfeld der Tabelle.

In der Fremde ist bei FSV Spandauer Kickers noch Sand im Getriebe. Erst sechs Punkte sammelte man bisher auswärts. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte der Gast in den vergangenen fünf Spielen. FSV Spandauer Kickers muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassiert das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. FSV Spandauer Kickers findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14.

Mit acht Siegen siegte TSV Rudow genau so häufig, wie FSV Spandauer Kickers in dieser Spielzeit verlor. Damit dürfte auch klar sein, wer in dieser Partie den Ton angeben will. FSV Spandauer Kickers muss einen Galatag erwischen, um gegen TSV Rudow etwas auszurichten. Angesichts der gegnerischen Formstärke und der Tabellenposition ist FSV Spandauer Kickers lediglich der Herausforderer.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.