Spielbericht zum Spiel am 21.05.2017

SFC Stern überrollt BSV Al-Dersimspor

Berlin-Liga: SFC Stern – BSV Al-Dersimspor, 6:1 (2:0)

BSV Al-Dersimspor kam gegen SFC Stern mit 1:6 unter die Räder. Die Überraschung blieb aus: Gegen SFC Stern kassierte BSV Al-Dersimspor eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel hatte BSV Al-Dersimspor für sich entschieden und einen 2:0-Sieg gefeiert.

SFC Stern startete mit drei Veränderungen in die Partie: Rohana, Mattern und Höhne für Freyer, Kubik und Planja. Auch BSV Al-Dersimspor stellte um und begann mit Sönmezer und Aktürk für Göcer und Senkaya. SFC Stern ging durch Maurice Froelian in der dritten Minute in Führung. Der Gastgeber machte weiter Druck und erhöhte den Spielstand im Eilschritt durch einen Treffer von Bastian Fischer (6.). Nennenswerte Szenen blieben bis zum Seitenwechsel aus, sodass das Zwischenergebnis auch zu Beginn des zweiten Durchgangs Bestand hatte. SFC Stern konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei SFC Stern. Andreas Heyse ersetzte Patrick Mattern, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. In der Halbzeit nahm BSV Al-Dersimspor gleich zwei Wechsel vor. Fortan standen Tugay Göcer und Özgür Badur für Delil Sönmezer und Mohammed El-Kassem auf dem Platz. Firat Karaduman war zur Stelle und markierte das 1:2 des Gasts (60.). Dennis Freyer, der von der Bank für Robert Schrade kam, sollte für neue Impulse bei SFC Stern sorgen (62.). Mit einem schnellen Hattrick (75./78./81.) zum 5:1 schockte Freyer BSV Al-Dersimspor. Heyse stellte in den Schlussminuten schließlich noch einen Treffer für SFC Stern sicher (85.). Letztlich feierte SFC Stern gegen BSV Al-Dersimspor nach einer überzeugenden Darbietung einen verdienten Heimsieg.

Fünf Spiele währt bereits die Serie, in der SFC Stern ungeschlagen ist. SFC Stern sammelt weiterhin fleißig Erfolge, von denen man jetzt schon 17 vorzuweisen hat. In der Bilanz kommen noch acht Unentschieden und sechs Niederlagen dazu. Trotz des Sieges bleibt SFC Stern auf Platz fünf.

In den letzten fünf Spielen hätte durchaus mehr herausspringen können für BSV Al-Dersimspor. Lediglich sieben Punkte holte man. BSV Al-Dersimspor musste sich nun schon 18-mal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da BSV Al-Dersimspor insgesamt auch nur zehn Siege und drei Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster. BSV Al-Dersimspor hat auch nach der Pleite die 14. Tabellenposition inne. Die Stärke von BSV Al-Dersimspor liegt in der Offensive – mit insgesamt 62 Treffern. BFC Preussen tritt am kommenden Sonntag bei SFC Stern an, BSV Al-Dersimspor empfängt am selben Tag TSV Rudow.

Dieser Artikel wurde auf der Grundlage von Daten automatisch generiert.