Fußball

Das müssen Sie zur Auslosung der Champions League wissen

Töpfe, Prämien, TV-Sender: Fragen und Antworten zur Auslosung der Champions und Europa League am Montag.

Teammanager Jürgen Klopp (r.) feiert am 1. Juni mit dem FC Liverpool den Gewinn der Champions League.

Teammanager Jürgen Klopp (r.) feiert am 1. Juni mit dem FC Liverpool den Gewinn der Champions League.

Foto: firo/Sebastian El-Saqqa / picture alliance / augenklick/firo Sportphoto

Berlin. In Nyon/Schweiz wird an diesem Montag ab 12 Uhr das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Eine Stunde später folgt die Europa League, hier werden die Paarungen für die Runde der letzten 32 ermittelt.

Welche Bundesligisten sind dabei?

In der Champions League haben Bayern München, Borussia Dortmund und RB Leipzig die Gruppenphase überstanden. In der Europa League sind „Königsklassen-Absteiger“ Bayer Leverkusen, Eintracht Frankfurt und der VfL Wolfsburg noch im Rennen. Ausgeschieden ist nur Borussia Mönchengladbach.

Welche Gegner sind möglich?

Bayern und Leipzig dürfen als Gruppensieger auf ein „leichteres“ Los hoffen. Im Rennen sind allerdings auch Rekordsieger Real Madrid und dessen Stadtrivale Atlético, zudem der FC Chelsea, SSC Neapel und Atalanta Bergamo. Die Bayern könnten zudem gegen Olympique Lyon gelost werden, Leipzig gegen Tottenham Hotspur. Mögliche Gegner des BVB sind Titelverteidiger FC Liverpool mit Ex-Trainer Jürgen Klopp, Juventus Turin, Manchester City, Paris St. Germain und der FC Valencia.

Und in der Europa League?

Das deutsche Trio wird aus Topf zwei gezogen, es wartet also ein Gruppensieger der Europa League oder einer der besten vier Gruppendritten der Champions League. Die dicksten Brocken sind Manchester United, Inter Mailand und Ajax Amsterdam, die vermeintlich leichtesten Gegner Istanbul Basaksehir, der Linzer ASK oder KAA Gent.

Gibt es Einschränkungen?

Duelle zweier Teams aus einem Land sind ausgeschlossen. Auch erneute Spiele gegen einen Gegner aus der Gruppenphase gibt es nicht.

Wer überträgt die Auslosung?

Eurosport und Sky Sport News HD, zudem bietet uefa.com einen Stream an.

Wann wird gespielt?

In der Champions League zieht sich das Achtelfinale über mehrere Wochen: Die Hinspiele finden vom 18. bis 26. Februar 2020 statt, die Rückspiele vom 10. bis 18. März 2020. In der Europa League wird die Runde der letzten 32 am 20. und 27. Februar 2020 ausgespielt.

Wie viel gibt es zu verdienen?

In der Champions League wird das Erreichen des Viertelfinals mit 10,5 Millionen Euro pro Verein belohnt. Eine Liga tiefer gibt es für den Einzug in die Runde der letzten 16 gerade einmal 1,1 Millionen pro Klub.

Was wäre noch zu sagen?

„Die Klubs aus dem englischen Norden bräuchten wir nicht unbedingt. Aber es ist wie mit dem Wetter - wir nehmen es, wie es ist.“ (BVB-Sportdirektor Michael Zorc)