Bundesliga

Bayern-Torwart Neuer hofft auf Einsätze im Saison-Endspurt

Der Bayern-Torwart muss wegen eines Muskelfaserrisses eine Pause einlegen. Am 11. Mai gegen Leipzig will er sein Comeback geben.

Manuel Neuer will am 11. Mai gegen Leipzig sein Comeback geben.

Manuel Neuer will am 11. Mai gegen Leipzig sein Comeback geben.

Foto: Federico Gambarini / dpa

München. Manuel Neuer hofft nach seinem Muskelfaserriss in der Wade auf ein Comeback im Tor des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München im Saison-Endspurt. „Mein Ziel ist es, so schnell wie möglich fit zu werden“, sagte der Torhüter am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in München. „Ich denke, dass Leipzig ein realistisches Ziel ist.“ Am 11. Mai treten die Münchner am vorletzten Spieltag beim momentanen Bundesliga-Dritten RB Leipzig an.

Manuel Neuer kommt nur auf drei Liga-Einsätze

Neuer hatte die Verletzung im Punktspiel am vergangenen Sonntag bei Fortuna Düsseldorf erlitten. Der Verein war zunächst davon ausgegangen, dass der Torhüter rund 14 Tage fehlen werde. In der laufenden Rückrunde der Fußball-Bundesliga hatte Neuer schon zwei Spiele wegen einer Daumenverletzung und eines wegen Wadenproblemen verpasst. In der vergangenen Saison kam er wegen eines Mittelfußbruches nur auf drei Liga-Einsätze.

Zu Spekulationen, dass er bei der Pressekonferenz seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt geben könnte, sagte der 33-Jährige: „Darüber haben wir sehr geschmunzelt.“

Fünf Bundesliga-Spieltage stehen noch aus. München führt die Tabelle mit einem Punkt Vorsprung auf Borussia Dortmund an. Der FC Bayern tritt zudem im Halbfinale des DFB-Pokals bei Werder Bremen an.