Europa League

RB Leipzig gegen Celtic Glasgow live im TV & Stream

3. Spiel der Gruppenphase: RB Leipzig empfängt in der Gruppe B Celtic Glasgow. Alle Infos zu TV-Termin, Ticker & Livestream.

Europa League: RB Leipzig empfängt am Donnerstagabend Celtic Glasgow

Europa League: RB Leipzig empfängt am Donnerstagabend Celtic Glasgow

Foto: dpa

3. Spieltag in der Europa League: Am Donnerstagabend (25. Oktober, Anstoß 18.55 Uhr) trifft RB Leipzig auf Celtic Glasgow.

Europa League 2018/19 - Spielplan, Gruppen & Termine

RB Leipzig steht in der Gruppe dank des besseren Torverhältnisses auf Platz 2, die Gäste punktgleich dahinter auf dem dritten Rang. Kann Rangnicks Elf die Schotten besiegen und damit der K.o.-Phase einen großen Schritt näherkommen?

RB Leipzig gegen Celtic Glasgow: Alle Infos zur TV-Übertragung

Das Heimspiel der Leipziger gegen Celtic Glasgow wird exklusiv vom Streamingdienst DAZN übertragen und und ist im Internet per PC, Laptop, Tablet, Smartphone und per SmartTV zu sehen. Außerdem kann der Stream via Google Chromecast, Sony Playstation, Apple TV und Amazon Fire TV (Stick) auf den TV übertragen werden. Der Livestream der Partie beginnt am Donnerstag (25. Oktober) um 18.55 Uhr. Derzeit bietet DAZN sein Abonnement nach einem kostenlosen Probemonat zum Preis von 9,99 Euro im Monat.

Für die Saison 2018/2019 hat sich der Streamingdienst DAZN die Rechte an der Europa League gesichert. Zudem dürfen RTL und RTL Nitro insgesamt 15 Begegnungen im Free-TV ausstrahlen. An jedem Spieltag gibt es mindestens eine Partie im Free-TV. An diesem wird auf RTL Nitro die Partie Eintracht Frankfurt gegen Apollon Limasol übertragen (Live ab 21 Uhr).

Europa-League-Spiel des RB Leipzig im Liveticker

Fußball-Interessierte können die Partie auch via Liveticker verfolgen. Wir bieten Ihnen alle Höhepunkte des Europa-League-Gruppenspiels. Ob Tor, Ecke, Freistoß, Elfmeter oder Foul - der Liveticker informiert Sie topaktuell darüber, was im Stadion gerade passiert.

>>> Hier geht es zum Liveticker: RB Leipzig vs. Celtic Glasgow

Lesen Sie auch:

BVB-Star Axel Witsel: "Jetzt sind meine besten Jahre"

Premier-League-Rechte ab 2019 wieder bei Sky

Bundestrainer Löw: "Gute Motivation für die Jugend"