Verbandsmitteilung

Tschechischer Nationaltrainer Jarolim hört auf

Karel Jarolim soll tritt als Nationaltrainer der tschechischen Nationalmannschaft zurück.

Karel Jarolim soll tritt als Nationaltrainer der tschechischen Nationalmannschaft zurück.

Foto: dpa

Prag. Tschechiens Fußball-Nationaltrainer Karel Jarolim muss sein Amt nach zwei Jahren abtreten. Die Entscheidung sei im beiderseitigen Einvernehmen erfolgt, teilte der nationale Verband FACR mit.

Jarolim zieht damit die Konsequenzen aus dem 1:5-Debakel im Freundschaftsspiel gegen Russland. Das Team brauche einen neuen Impuls, erklärte der 62-Jährige. Auf dem Rückflug aus Rostow am Don soll sich der Coach Medienberichten zufolge drastisch ausgedrückt haben: "Ich hätte eine öffentliche Hinrichtung verdient."

Eine Rolle bei der Entscheidung dürfte auch die jüngste 1:2-Niederlage gegen die Ukraine in der UEFA Nations League gespielt haben. "Die Situation war nicht länger tragbar und musste sofort gelöst werden", teilte der FACR-Vorsitzende Martin Malik mit. Als mögliche Nachfolger beim tschechischen Fußballverband FACR sind unter anderen Ex-Slavia-Trainer Jaroslav Silhavy und U-21-Nationaltrainer Vitezslav Lavicka im Gespräch.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.