Fußball

DFB-Pokal - BFC Dynamo spielt erstmals im Olympiastadion

Für den BFC Dynamo ist es eine Premiere: Er bestreitet die 1. Runde des DFB-Pokals gegen den 1. FC Köln im Olympiastadion.

Premiere für den BFC Dynamo: Erstmals wird der Berliner Verein im Olympiastadion beim DFB-Pokal spielen. Das gab die Senatssportverwaltung am Freitagnachmittag bekannt. Das Spiel am 19. August ist die erste Runde und findet gegen den 1. FC Köln statt.

Hintergrund ist, dass die traditionelle Heimstätte, der Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark an diesem Tag mit der Para-Leichtathletik-Europameisterschaft belegt ist. Deshalb habe das Land Berlin dem BFC Dynamo das Olympiastadion zur Verfügung gestellt, heißt es in der Mitteilung.

Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) sagte dazu: "Die Berlinerinnen und Berliner können sich neben dem großen europäischen Sportereignis im Jahnsportpark an diesem August-Wochenende auch auf ein lokales „sporthistorisches“ Ereignis freuen: den Premierenauftritt des BFC Dynamo im Olympiastadion Berlin.“

Für den BFC Dynamo wird offenbar ein Traum wahr. Präsident Norbert Uhlig wurde zitiert: „Eigentlich klingt es wie ein Traum. Der BFC Dynamo spielt im Berliner Olympiastadion gegen den 1. FC Köln. Zwar 'nur' die 1. Runde und nicht das Finale, aber eben im DFB-Pokal. Wer hätte das gedacht?" Man bedanke sich ganz herzlich bei den beteiligten Personen und freue sich auf ein "Fußballfest im weiten Rund des Berliner Olympiastadions".