Champions League

FC Sevilla gegen Manchester United live im TV & Stream

Achtelfinale: Der FC Sevilla empfängt im Champions League-Achtelfinale Manchester United. Alle Infos zu TV-Termin, Ticker & Livestream.

Champions League: Am Dienstag empfängt der FC Sevilla Manchester United

Champions League: Am Dienstag empfängt der FC Sevilla Manchester United

Foto: dpa

Das Achtelfinale in der Champions League verspricht einige Top-Duelle: Chelsea London empfängt den FC Barcelona, Sevilla trifft auf Manchester United und der FC Bayern München bekommt es mit Besiktas Istanbul zu tun.

Kann der FC Sevilla auch Champions League? Der dreimalige Sieger der Europa League (2014, 2015 und 2016) kam in der Königsklasse bislang nicht übers Achtelfinale hinaus. Den mittlerweile 4. Anlauf zum Sprung in das Champions League-Viertelfinale nehmen die Andalusier gegen ManUnited. Die Bilanz der Red Devils in diesem Wettbewerb sagt fast alles über die Kräfteverhältnisse am Mittwoch. Bei den letzten 7 Achtelfinals verpasste Manchester nur einmal den Einzug in die Runde der letzten 8 Teams.

FC Sevilla gegen Manchester United: Alle Infos zur TV-Übertragung

Das Spiel des FC Sevilla gegen Manchester United wird live und exklusiv vom Pay-TV-Sender Sky übertragen (Sky 3 und Sky HD 3). Die Berichterstattung zum Achtelfinale beginnt am Mittwoch (21. Februar) um 20.30 Uhr. Um 20.45 Uhr wird das Spiel angepfiffen.

Champion League-Achtelfinale im Liveticker & Stream

Alle Sky-Kunden, die es am Mittwochabend nicht vor den heimischen Fernseher schaffen, haben zudem die Möglichkeit, die Partie im Live-Stream mit der App SkyGo auf mobilen Endgeräten wie Smartphone, Tablet oder Laptop zu verfolgen. Fußball-Interessierte können die Partie auch via Liveticker verfolgen. Wir bieten Ihnen alle Höhepunkte des Champions-League-Achtelfinales. Ob Tor, Ecke, Freistoß, Elfmeter oder Foul - der Liveticker informiert Sie topaktuell darüber, was im Stadion gerade passiert.

>>> Hier geht es zum Liveticker: FC Sevilla vs. Manchester United

Lesen Sie auch:

Ronaldo lässt Real im Gigantenduell jubeln

Khedira ist Juves Sündenbock

Batshuayi bringt das Lachen zurück