Fussball

So spottet das Netz über die Panne des Hamburger SV

Der HSV kündigt mit Freude das Heimspiel im DFB-Pokal gegen den 1.FC Köln an – zeigt dabei aber das falsche Stadion. Die Häme ist groß.

So kündigte der HSV das DFB-Pokalspiel an: Die richtige Spielansetzung vor dem falschen Stadion

So kündigte der HSV das DFB-Pokalspiel an: Die richtige Spielansetzung vor dem falschen Stadion

Foto: ValeriaWitters / BM

Hamburg.  Fußball-Bundesligist Hamburger SV freut sich auf das Achtelfinal-Heimspiel im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln, seine Medienabteilung leistete sich derweil eine kleine Panne. Bei der Ankündigung der Partie für Anfang Februar auf der Homepage der Norddeutschen zeigte das Hintergrundbild das Stadion des FC St. Pauli am Millerntor.

Der Spott in den Netzwerken war entsprechend groß: So titelte der User „HSV Arena“ verzweifelt: „Kein Tag ohne Eigentor“.

St-Pauli ließ es sich nicht nehmen, zu einer Stadionführung einzuladen.

„Gibts dann den Vorverkauf über St. Pauli?? gilt dann meine Mitgliedsnummer ???? Fragen über Frage“ fragt Margit Hoppe. Oliver Striethorst meint: „Sie waren aber nah dran. Gibt es schon ein T-Shirt?“. und Lars Völsch fragt: „Das Verlesen der Aufstellung am Freitag war auch schön. Gestern kam eine Email der HSV Fußballschule mit den Terminen für 2016..Gibt’s in diesem Verein auch Profis?“

Schon in der vergangenen Saison hatte der HSV T-Shirts mit einer Choreographie der Hertha-Fans falsch bedruckt. Zudem hatte der HSV vorige Woche die falsche Statistik zum Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt verschickt.

Als der Fehler bemerkt wurde und der Spott in den sozialen Netzwerken Fahrt aufnahm, korrigierte der Verein das Bild.

Auch der 1.FC Köln postete ein Plakat von dem Spiel: Hielt sich aber vorsichtshalber neutral.