Fussball

Ex-Profi Rigobert Song vom 1.FC Köln liegt im Koma

Der ehemalige Kapitän der kamerunischen Nationalmannschaft liegt im Koma. Der 40-Jährige hat einen Schlaganfall erlitten.

Rigobert Song aus Kamerun machte in der Saison 2001/2002 16 Spiele für den 1.FC Köln

Rigobert Song aus Kamerun machte in der Saison 2001/2002 16 Spiele für den 1.FC Köln

Foto: Achim Scheidemann / picture-alliance / dpa

Jaunde. Der ehemalige Kölner Fußball-Profi Rigobert Song liegt laut Medienberichten nach einem Schlaganfall in einem Krankenhaus. Das bestätigte ein Mitglied von Songs Familie dem britischen Sender BBC. Der 40-Jährige sei ohne Bewusstsein gewesen, als er in die Klinik in Kameruns Hauptstadt Jaunde gebracht worden sei, sagte der Angehörige laut BBC von Montag.

Songs ehemalige Klubs in England twitterten ihm Genesungswünsche. „Unsere Gedanken sind bei Rigobert Song und seiner Familie in dieser Zeit“, schrieb der FC Liverpool. West Ham United äußerte sich ähnlich: „Jeder bei West Ham United ist derzeit in Gedanken bei Rigobert Song und denen, die ihm nahe sind.“ Songs ehemaliger Nationalmannschafts-Kollege Samuel Eto'o meinte: „Ich wünsche Dir viel Mut und schelle Genesung, großer Bruder.“

Song spielte 137 Mal für Kamerun und gewann zweimal die Afrika-Meisterschaft. Er spielte 2001 und 2002 auf Leihbasis für die Kölner. 2010 beendete der Abwehrspieler seine Karriere bei Trabzonspor in der Türkei. Danach arbeitete Song unter anderem als Trainer von Tschads Nationalmannschaft.