Fussball

Flughafen von Madeira wird nach Cristiano Ronaldo benannt

Die Ferieninsel ehrt ihren berühmtesten Sohn. Nachdem Ronaldo ein nach ihm benanntes Hotel eröffnete, gibt es die nächste Auszeichnung.

Daumen hoch: Cristiano Ronaldo bei der Eröffnung des Hotels „Pestana CR7 Funchal“

Daumen hoch: Cristiano Ronaldo bei der Eröffnung des Hotels „Pestana CR7 Funchal“

Foto: Octavio Passos / Getty Images

Funchal.  – Große Ehre für Cristiano Ronaldo: Nach dem Gewinn der Europameisterschaft wird der Flughafen seiner Heimatstadt Funchal auf der portugiesischen Insel Madeira nach dem dreimaligen Weltfußballer benannt. Dies gab Miguel Albuquerque, Präsident der Regionalregierung von Madeira, am Freitag bekannt. Bislang heißt der Flughafen schlicht Aeroporto de Madeira.

Kurz zuvor hatte der 31-jährige Ronaldo auf der Blumeninsel sein erstes Hotel unter dem Namen „CR7“ eröffnet. „Es ist ein wenig seltsam, ich hätte nie erwartet, ein Hotelier mit 31 Jahren zu sein“, sagte Ronaldo, der vor zwei Wochen mit Portugal in Frankreich den EM-Titel gewonnen hatte. Bei dem einen Hotel wird es nicht bleiben. Eine zweite Einrichtung wird im dritten Quartal dieses Jahres in Lissabon eröffnet, zwei weitere Hotels folgen 2017 in New York.