Fussball

Ex-Bundesliga-Star Rune Bratseth überlebt Hirnschlag

Der frühere Abwehrspieler von Werder Bremen erlitt die Attacke vor einem Monat. Mit den Hanseaten feierte der Norweger große Erfolge.

Einer seiner größten Triumphe: Rune Bratseth holt mit Werder Bremen 1994  im Berliner Olympiastadion den DFB-Pokal nach einem 3:1 gegen RW Essen

Einer seiner größten Triumphe: Rune Bratseth holt mit Werder Bremen 1994 im Berliner Olympiastadion den DFB-Pokal nach einem 3:1 gegen RW Essen

Foto: firo Sportphoto/Jrgen Fromme / picture alliance / augenklick/fi

Bremen.  – Der frühere Bundesliga-Fußballer Rune Bratseth (55, Werder Bremen) hat einen Hirnschlag erlitten. Das verriet der ehemalige Kapitän der norwegischen Nationalmannschaft dem TV-Sender Viasat. „Alles passierte innerhalb von zehn bis fünfzehn Sekunden“, berichtete Bratseth. „Mir wurde schwarz vor Augen, und ich merkte eine Ausstrahlung in den Hals.“

Der Vorfall ereignete sich bereits vor knapp einem Monat, als der frühere Abwehrspieler allein zu Hause war. Bratseth ist inzwischen wieder genesen. Der einstige Bremer Publikumsliebling nahm seine Arbeit als TV-Fußballexperte bereits am Mittwochabend wieder auf.

Zweimal Meister, zweimal Pokalsieger

„Ich habe extremes Glück gehabt“, sagte der 55 Jahre alte Bratseth dem Sender. In der Bundesliga hatte der Abwehrspieler zwischen 1987 und 1995 insgesamt 230 Partien für Werder Bremen absolviert. Mit Werder gewann er unter Trainer Otto Rehhagel zwei deutsche Meisterschaften, zweimal den DFB-Pokal sowie 1992 den damals noch existierenden Europapokal der Pokalsieger.