Premier League

Chelsea lockt Laurent Blanc mit einem Traumgehalt

Der französische Nationaltrainer Laurent Blanc soll der neue Wunschkandidat von Chelseas Klubchef Roman Abramowitsch sein. Für ihn würde der russische Milliardär auch tief in die Tasche greifen.

Foto: Bongarts/Getty Images / Bongarts/Getty Images/Getty

Laurent Blanc ist offenbar der Wunschkandidat für das vakante Teammanageramt beim viermaligen englischen Fußball-Meister FC Chelsea. Nach Informationen der britischen Tageszeitung "The Times" lockt Klubchef Roman Abramowitsch den Coach der französischen Nationalmannschaft mit einem Traumgehalt von umgerechnet 9,6 Millionen Euro pro Saison, damit er nach der EM-Endrunde im Polen und der Ukraine (8. Juni bis 1. Juli) nach London an die Stamford Bridge wechselt.

Der Vertrag von Blanc mit dem französischen Fußball-Verband FFF endet im Sommer, eine Fortsetzung gilt als unwahrscheinlich. Sollte der Weltmeister von 1998 das Angebot annehmen, wäre er der höchstdotierte Teammanager auf der Insel. Bislang gilt Roberto Mancini von Manchster City als der Topverdiener unter den Trainern.

Blanc würde die Nachfolge des Portugiesen Andre Villas-Boas antreten, der zu Beginn des Monats wegen Erfolglosigkeit entlassen worden war . Interimstrainer Roberto Di Matteo hat Chelsea wieder in die Spur gebracht und ins Champions-League-Viertelfinale geführt, seine Ablösung am Saisonende gilt aber als beschlossene Sache.

Als Trainerkandidaten bei den Blues wurden vor Blanc auch Liverpools Ex-Teammanager Rafael Benitez, der frühere Bayern-Coach Louis van Gaal, Ex-Chelsea-Coach Jose Mourinho von Real Madrid, BVB-Trainer Jürgen Klopp und vor allem Barca-Coach Pep Guardiola gehandelt. Auch der frühere englische Nationaltrainer Fabio Capello hatte sich zuletzt ins Gespräch gebracht.