Premier League

Manchester City siegt beim Comeback von Tevez

Manchester City bleibt dem Lokalrivalen auf den Fersen. Gegen den FC Chelsea drehten Cahill und Nasri die Partie. Der FC Liverpool hingegen verlor auswärts.

Foto: Getty Images/Getty

Manchester City hat beim Comeback von Carlos Tevez am 29. Spieltag der Fußball-Premier-League einen wichtigen Sieg im Titelrennen gefeiert. Beim 2:1 (0:0) gegen den FC Chelsea bereitete ausgerechnet Tevez, der seit dem fünften Spieltag keine Liga-Begegnung betritten hatte, den Siegtreffer durch Samir Nasri (85.) mustergültig vor.

Dabei hatten die Citizens bis zur 78. Minute zurückgelegen, ehe Kun Agüero per Elfmeter die Gästeführung durch Gary Cahill (60.) egalisierte. Durch den Erfolg im Topspiel verkürzte City den Rückstand auf Stadtrivale Manchester United (70 Punkte) auf einen Zähler.

Neuer Tabellendritter ist der FC Arsenal (55), der beim FC Everton 1:0 (1:0) siegte. Bereits in der achten Minute erzielte der Belgier Thomas Vermaelen das Tor des Tages. Durch den Sieg zogen die Gunners an Tottenham Hotspur vorbei, das gegen Stoke City nur zu einem überraschenden 1:1 (0:0) kam. Erst in der Nachspielzeit hatte der frühere HSV-Spieler Rafael van der Vaart (90.+2) für die Spurs ausgeglichen.

Im Kampf um den Europa-League-Platz musste unterdessen der FC Liverpool einen Rückschlag hinnehmen. Bei den abstiegsbedrohten Queens Park Rangers führten die Reds lange 2:0. Binnen 13 Minuten drehten die Hausherren die Partie noch zu ihren Gunsten und siegten glücklich 3:2 (0:0).