Premier League

Arsenal siegt – ManU, ManCity und Chelsea patzen

Am 70. Geburtstag von Sir Alex Ferguson unterliegt Manchester United zu Hause dem Tabellenletzten. Auch Chelsea verliert und wird von Arsenal überholt.

Foto: AFP

Der englische Fußball-Meister Manchester United hat Sir Alex Ferguson den 70. Geburtstag gründlich verdorben. Das Team der schottischen Trainer-Ikone kassierte Silvester ausgerechnet am Jubeltag seines Erfolgscoaches gegen das bisherige Schlusslicht Blackburn Rovers eine peinliche 2:3 (0:1)-Heimpleite.

ManUnited konnte damit den punktgleichen Lokalrivalen Manchester City nicht von der Spitze der Premier League verdrängen. Genau dies aber hatte sich Ferguson von seinem Team gewünscht. Durch den Patzer von Manchester bietet sich den Citizens nun am Neujahrstag beim FC Sunderland die Chance, ihren Vorsprung auf den Titelverteidiger wieder auf drei Zähler auszubauen.

Blackburn ging durch einen Foulelfmeter von Yakubu Aiyegbeni nach 16 Minuten in Führung. Fünf Minuten nach der Pause sorgte Yakubu durch seinen zwölften Saisontreffer bereits für böse Vorahnungen auf den Rängen von Old Trafford. Doch ein Doppelpack des früheren Bundesliga-Profis Dimitar Berbatow (52. und 62.), der bereits am Boxing Day beim 5:0 gegen Wigan Athletic dreimal getroffen hatte, ließ die Red Devils wieder auf eine gelungene Geburtstagsfeier für Ferguson hoffen. Doch Grant Hanley besiegelte Manchesters zweite Saisonniederlage zehn Minuten vor dem Abpfiff.

Der deutsche Nationalspieler Per Mertesacker gewann derweil mit dem FC Arsenal 1:0 (0:0) gegen Aufsteiger und Stadtrivale Queens Park Rangers. Mit seinem Treffer sorgte der Holländer Robin van Persie (60.) dafür, dass die „Gunners“ im Rennen um die Champions-League-Plätze bleiben.

Eine bittere Niederlage kassierte der FC Chelsea beim 1:3 (1:1) im Heimspiel gegen Aston Villa. Nach einem Elfmetertreffer von Didier Drogba (23.) und der zwischenzeitlichen 1:0-Führung unterlagen die „Blues“ nach einer schwachen Schlussphase noch deutlich und rutschen hinter Lokalrivale Arsenal auf Platz fünf.

Spitzenreiter Manchester City hat das Neujahrsgeschenk des Erzrivalen Manchester United nicht angenommen und den Start ins neue Jahr in den Sand gesetzt. Die drückend überlegenen Citizens verloren bei Kellerkind AFC Sunderland durch einen Abseits-Treffer des Koreaners Ji Dong-Won in der Nachspielzeit mit 0:1 (0:0).

Nach der zweiten Saisonniederlage liegt der Pokalsieger weiterhin nur dank der besseren Tordifferenz vor ManUnited (beide 45 Punkte).