Premier League

FC Chelsea schlägt Spitzenreiter Manchester City

Manchester City kassiert beim FC Chelsea die erste Saison-Niederlage in der Premier League und verliert nach einer mehr als halbstündigen Unterzahl nur knapp.

Foto: AFP

Der FC Chelsea hat das Titelrennen in den englischen Premier League wieder spannend gemacht. Fünf Tage nach dem bitteren Aus in der Champions League hat Manchester City die erste Saisonniederlage in der Premiere League kassiert. Der englische Fußball-Pokalsieger verlor in Unterzahl bei Ex-Meister FC Chelsea 1:2 (1:1).

Mario Balotelli (2.) hatte die Citizens früh in Führung gebracht, doch nach dem Ausgleich durch Raul Meireles (34.) verwandelte der eingewechselte Frank Lampard einen Handelfmeter (82.) zum 2:1-Siegtreffer für die Blues. Manchester hatte nach der Gelb-Roten Karte gegen Gael Clichy (58.) mehr als eine halbe Stunde in Unterzahl gespielt.

Zwei Punkte vor dem Lokalrivalen

Nach der Niederlage liegt City nur noch zwei Punkte vor dem Lokalrivalen Manchester United. „Wir wollen die Unschlagbaren bezwingen und den Titeltraum am Leben halten“, hatte Chelsea-Coach Coach André Villas-Boas vor der Partie gesagt. Dies gelang. Chelsea rückt auf Rang drei vor, fünf Zähler hinter Meister ManUnited.

Torschütze Lampard, der unter dem neuen Trainer Andre Villas-Boas keinen Stammplatz mehr hat, liebäugelt laut englischen Medien mit einem Wechsel im Winter zu Real Madrid, wo sein Ex-Trainer Jose Mourinho auf der Bank sitzt.

In eigener Sache: Neu auf der iPad-App der „Welt“ – eine umfangreiche Sportdatenbank