Serie A

Lazio Rom gewinnt dank Doppelpack von Klose

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Miroslav Klose hat seine Ladehemmung überwunden und Lazio Rom gegen US Lecce zum Sieg geschossen.

Foto: Getty Images / Getty Images/Getty

Miroslav Klose hat nach drei Ligaspielen ohne Tor gleich doppelt getroffen und Lazio Rom mit einer starken Leistung zum Sieg bei US Lecce geführt. 3:2 (1:1) gewannen die Römer am Samstagabend beim Tabellenletzten und rückten damit vorerst auf Platz zwei der Serie A vor. Klose erzielte zwei Tore selber (28. und 87.) und bereitete das dritte vor (47.).

Der AC Mailand mit Kevin-Prince Boateng verpasste dagegen am Sonntag den Sprung an die Tabellenspitze durch ein enttäuschendes 2:2 (1:1)-Unentschieden beim FC Bologna. Stattdessen rückte Udinese Calcio mit einem 2:1 (0:0)-Sieg gegen Chievo Verona zumindest bis Montag an die Tabellenspitze vor. Lazio ist zwei Punkte hinter Udine Vierter. Juventus Turin kann am Montag mit einem Unentschieden beim AS Rom wieder Erster werden.

In Bologna hatten Marco Di Vaio und Clarence Seedorf für den 1:1-Halbzeitstand gesorgt. Die erstmalige Führung für die Gäste durch Zlatan Ibrahimovic, der einen von ihm selbst herausgeholten, fragwürdigen Elfmeter selbst verwandelte (71.) glich mit dem ersten Gegenangriff Alessandro Diamanti aus. Milan-Keeper Marco Amelia leistete dabei einige Mithilfe. Antonio Di Natale (68.) und Dusan Basta (79.) bescherten Udinese jeweils per Kopf den Sieg und damit Platz eins – bei einem Gegentreffer von Alberto Paloschi (83.).

Klose an allen drei Toren beteiligt

In Lecce machte Lazio-Torwart Federico Marchetti seinen Vorderleuten zunächst das Leben mit einer missglückten Aktion schwer. In der 11. Minute kam er an der Strafraumecke zu spät gegen den durchgestarteten David Di Michele. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Gefoulte selbst. Angeführt vom sehr lauffreudigen Klose konnten die Gäste aber das Spiel drehen. In der 28. Minute drückte der Deutsche eine Eckenverlängerung von Mobido Diakite im Fallen über die Linie. Lazio tat sich aber auch danach schwer, Lecce hatte sogar spielerische Vorteile.

Zwei Minuten nach dem Wechsel leitete Klose mit einem schönen Steilpass den Führungstreffer von Lorik Cana vor. Nach wie vor aber war die Defensive der Gäste anfällig: Torschütze Stefano Ferrario war vor dem 2:2 nach einem Freistoß zusammen mit drei Mitspielern völlig frei im Fünfmeterraum anzutreffen. Der drastische Unterschied in der Tabelle war auf dem Platz nicht zu sehen. Zudem musste Keeper Marchetti nach einer guten Stunde mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden. De Michele verpasste den Siegtreffer für Lecce (82.), bevor fünf Minuten später Klose mit einem Kopfball auf Vorlage des eingewechselten Franzosen Djibril Cisse das 3:2 gelang.

Siege für Inter und Merkel-Klub

Der strauchelnde Top-Klub Inter Mailand feierte unterdessen einen 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen den AC Florenz. Giampaolo Pazzini brachte den Champions-League-Sieger von 2010 in der 41. Minute in Führung, bereits kurz nach der Pause stellte der Japaner Yuto Nagatomo (49.) den Endstand her. Durch den Erfolg verbesserte sich Inter mit nun 17 Punkten vom 15. auf den zehnten Platz.

Der FC Genua mit dem Deutschen Alexander Merkel kam beim AC Siena zu einem 2:0 (0:0)-Auswärtssieg. Die Tore für die Genuesen erzielten Marco Rossi (56.) und Rodrigo Palacio (90.) – Merkel, der ein starkes Spiel zeigte, war an der Entstehung beider Treffer beteiligt. Den ersten leitete er mit einem gewonnenen Zweikampf ein, den zweiten mit einem Kopfball. „Das war ein richtungsweisendes Spiel und ein sehr wichtiger Sieg für uns. Ich bin glücklich, dass ich zu diesem Erfolg beitragen konnte“, sagte Merkel. Genua liegt mit 18 Zählern auf Rang sieben in der Tabelle.

In eigener Sache: Neu auf der iPad-App der „Welt“ – eine umfangreiche Sportdatenbank