England

Arsenal und Chelsea im Ligapokal ausgeschieden

Den Ligapokal kann Per Mertesacker mit dem FC Arsenal in dieser Saison nicht mehr gewinnen: Im Viertelfinale gab es eine Heimniederlage gegen Manchester City.

Foto: AFP

Ohne den deutschen Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker hat der FC Arsenal das Halbfinale im englischen Ligapokal verpasst. Die Gunners unterlagen in der Runde der letzten Acht Manchester City im heimischen Emirates-Stadion 0:1 (0:0). Den Treffer für den Tabellenführer der Premier League erzielte in einem ausgeglichenen Spiel Sergio Agüero nach schöner Vorarbeit des Ex-Wolfsburgers Edin Dzeko in der 84. Minute. Bei den Londonern kamen allerdings fast ausschließlich die Reservisten zum Einsatz, Mertesacker stand nicht einmal im Kader.

Unterdessen kassierte der FC Chelsea die zweite bittere Heimpleite gegen den FC Liverpool binnen neun Tagen. Nach dem 1:2 in der Liga verabschiedeten sich die Blues nun mit 0:2 aus dem Ligapokal. Maxi Rodriguez (58.) und Martin Kelly trafen für die Gäste, bei denen Andy Carroll (22.) einen Elfmeter verschoss. Damit ist für die „Blues“ die erste Titelchance der Saison dahin, die Luft für Chelseas Trainer Andre Villas-Boas wird damit immer dünner.

Ebenfalls ins Halbfinale zog Cardiff City durch ein 2:0 gegen die Blackburn Rovers ein. Für Cardiff ist es der erste Sprung in die Vorschlussrunde des Wettbewerbs seit 1966.