FC Brügge

Ex-Bundesliga-Coach Daum wird Trainer in Belgien

Foto: picture-alliance / Rolf Kosecki / picture-alliance / Rolf Kosecki/Picture-Alliance

Christoph Daum wird neuer Trainer beim belgischen Renommierklub FC Brügge. Der ehemalige Coach des 1. FC Köln, des VfB Stuttgart und von Eintracht Frankfurt wolle Brügge "auch in Europa wieder im Konzert der Großen etablieren."

Christoph Daum wird neuer Trainer beim belgischen Renommierklub FC Brügge. Der ehemalige Bundesligatrainer des 1. FC Köln, VfB Stuttgart und von Eintracht Frankfurt wird am Mittwochnachmittag auf einer Pressekonferenz in Brügge vorgestellt.

„Ich will auf Dauer Brügge wieder in Belgien an die Spitze führen und auch in Europa wieder im Konzert der Großen etablieren“, sagte der 58-Jährige dem Sport-Informations-Dienst (SID). Daum erhält einen Vertrag über eineinhalb Jahre plus Option. Er wird Nachfolger des Niederländers Adrie Koster, der Ende Oktober nach vier Niederlagen in Folge entlassen worden war.

Daum, der in Deutschland, der Türkei und in Österreich als Coach Meister war, trainierte in der vergangenen Saison Eintracht Frankfurt, stieg mit den Hessen allerdings aus der Bundesliga ab.

Der FC Brügge ist einer der erfolgreichsten Vereine Belgiens. Die Mannschaft war 13-mal nationaler Meister und gewann zehnmal den Landespokal. 1976 stand Brügge unter Trainer Ernst Happel im Finale des UEFA-Pokals und zwei Jahre später im Endspiel des Europapokals der Landesmeister. Beide Male scheiterten die Belgier am FC Liverpool.

Mitte August hatte Daum eine überstandene Hautkrebserkrankung öffentlich gemacht und angekündigt, wieder in den Trainerjob zurückkehren zu wollen. Nach Informationen der Zeitung „Het Laatste Nieuws“ soll der ehemalige Nationaltorwart Michel Preud'Homme Topkandidat beim 13-maligen belgischen Meister gewesen sein. Für den Trainer des saudi-arabischen Clubs Al Shabab hätte Brügge aber eine Ablöse bezahlen müssen, schreibt die belgische Zeitung.

( dpa/sid/bee/cb )