Leipzig und Heidenheim verpassen nächsten Coup