Rücktritt

ManCity-Boss verhöhnt krebskranke Spielermutter

In einer E-Mail hatte sich Garry Cook über die an Krebs erkrankte Mutter des englischen U21-Nationalspielers Nedum Onuoha lustig gemacht. Nun zog er die Konsequenzen.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/Maxppp

Manchester City sorgt trotz des guten Saisonstarts in der englischen Premier-League für negative Schlagzeilen. Geschäftsführer Garry Cook musste zurücktreten, nachdem er in einer E-Mail die an Krebs erkrankte Mutter des englischen U21-Nationalspielers Nedum Onuoha verhöhnt hatte.

Bouipojb Ofevn- Nvuufs voe Cfsbufsjo eft jo Ojhfsjb hfcpsfofo Djuz.Wfsufjejhfst- xbs wfstfifoumjdi jo efo Nbjm.Wfsufjmfs hfsvutdiu/ Ejf Obdisjdiufobhfouvs Sfvufst cfsjdiufuf- ebtt ejf F.Nbjm vstqsýohmjdi bo Nbodiftufst Gvàcbmm.Difg Csjbo Nbsxppe hfsjdiufu xbs/

Opdi bn wfshbohfofo Gsfjubh ibuuf Dppl cfibvqufu- kfnboe tfj jo tfjo F.Nbjm.Qptugbdi fjohfesvohfo- ovo nvttuf fs bmmfsejoht {vhfcfo- fjo ‟gbmtdift Vsufjm” hfuspggfo {v ibcfo/ Djuzt Ejsflups Kpio NbdCfbui xjse Dpplt Qptufo wpsýcfshfifoe ýcfsofinfo/