Bradley entlassen

Klinsmann als US-Nationaltrainer im Gespräch

Nach der Entlassung von Nationaltrainer Bob Bradley wird Jürgen Klinsmann als neuer Coach der US-Boys gehandelt. Der 47-Jährige lebt seit Jahren in Kalifornien.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Der frühere Weltmeister und Bundestrainer bei der WM 2006 übernimmt die Nachfolge von Coach Bob Bradley

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Jürgen Klinsmann wird als Kandidat für den Posten des Fußball-Nationaltrainers der USA gehandelt. Mehrere US-Zeitungen nannten den ehemaligen Bundestrainer als möglichen Nachfolger für den am Donnerstag entlassenen US-Coaches Bob Bradley.

Klinsmann, der am Samstag 47 Jahre alt wird, lebt seit Jahren in Kalifornien. Er kennt sich im US-Fußball bestens aus. Der Weltmeister von 1990 wurde mehrmals als Trainer der US-Auswahl gehandelt.

Seit seinem Rauswurf bei Bayern München 2009 hatte der einstige Torjäger nicht mehr als Trainer gearbeitet. Derzeit fungiert er als Berater des MLS-Klubs Toronto FC, bei dem seit neuestem auch der Ex-Bremer Torsten Frings spielt.

Ebenfalls auf der Liste des US-Verbandes sollen der Niederländer Guus Hiddink, derzeit Nationaltrainer der Türken, und Jason Kreis vom MLS-Club Real Salt Lake stehen.

US-Soccer-Präsident Sunil Gulati hatte am Donnerstag mitgeteilt, dass Bradley von seinen Pflichten entbunden worden sei. Der 53-Jährige hatte 2007 die US-Männer übernommen.

Seine Entlassung folgte einen Monat nach dem Gold Cup, der Meisterschaft von Nord- und Mittelamerika. Trotz einer Niederlage in der Vorrunde gegen Panama erreichten die USA das Finale und unterlagen Mexiko mit 2:4.